Mi., 24.10.2018

73-Jähriger aus Löhne und Siebenjährige unverletzt Auto gerät während der Fahrt in Brand

Während der Fahrt stieg aus dem Motorraum des Audi Qualm auf.

Während der Fahrt stieg aus dem Motorraum des Audi Qualm auf. Foto: Polizei Minden-Lübbecke

Hüllhorst (WB). Am Donnerstag gegen 17 Uhr ist ein Auto in Hüllhorst-Holsen während der Fahrt in Brand geraten.

Die Insassen, ein 73-jähriger Mann aus Löhne sowie ein siebenjähriges Mädchen, konnten den Audi rechtzeitig verlassen und sich in Sicherheit bringen. Sie blieben unverletzt.

Der Löhner sagte gegenüber der Polizei, dass er von einem nahe gelegenen Reiterhof gekommen sei, als beim Abbiegen in die Straße »Zum Berge« plötzlich Qualm aus dem Motorraum aufstieg. Daraufhin habe er sofort gestoppt, so der 73-Jährige.

Tank für Gasantrieb im Heck

Die Fahrzeugfront brannte komplett aus. Die Feuerwehr erstickte die Flammen mit Schaum. Im unversehrten Heck des Pkw befand sich ein Tank für den Gasantrieb. Der schwerbeschädigte Audi wurde abgeschleppt.

Die Polizei vermutet eine technische Ursache als Grund für den Brand.

 

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6141824?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516043%2F