Sa., 22.12.2018

Tengeraner Kinder packen Weihnachtskartons für Bedürftige Schüler helfen Familien

Alle Kinder der Grundschule Tengern haben Kartons gepackt: Hier freuen sich (hinten, von links) Saskia, Jil und Theresa sowie (vorne, von links) Emil, Lennox und Jannis darüber, mit wie vielen farbenfrohen Paketen sie anderen eine Überraschung bereiten können.

Alle Kinder der Grundschule Tengern haben Kartons gepackt: Hier freuen sich (hinten, von links) Saskia, Jil und Theresa sowie (vorne, von links) Emil, Lennox und Jannis darüber, mit wie vielen farbenfrohen Paketen sie anderen eine Überraschung bereiten können.

Hüllhorst (WB/kk). Was wäre das Weihnachtsfest, ohne die Freude darüber, seine Lieben zu überraschen oder auch selbst ein Präsent auszupacken? Für alle Familien soll es Geschenke geben – zum dritten Mal unterstützt die Grundschule Tengern deshalb die Aktion eine Schuhhauses in Bad Oeynhausen, das Menschen in Deutschland hilft, die nicht so viel haben.

Fleißig haben alle Kinder der Grundschule Tengern in der Adventszeit Kartons gepackt – 60 Stück kamen zusammen. Und die hat die zweite Vorsitzende des »Vörderfereins« der Schule, Kerstin Blome, dieses Jahr an das Geschäft in Bad Oeynhausen überreicht. Begleitet wurde sie von ihren Söhnen Theo (sieben Jahre) und Emil (neun Jahre). Die beiden Jungen durften stellvertretend für die Schülerinnen und Schüler der Tengeraner Grundschule bei der Übergabe der Weihnachtskartons dabei sein.

»Für uns ist es wichtig, dass unsere Kinder lernen, dass auch in unserer Gesellschaft Menschen leben, die Unterstützung benötigen«, sagt Kerstin Blome, »denn oft ist der Fokus auf das Ausland gerichtet und wir möchten auch an unsere Nachbarn denken.« Mit Nachbarn sind außer den Kindern in Bad Oeynhausen auch die Familien in Hüllhorst gemeint, die zu Weihnachten auf Unterstützung angewiesen sind, um ein schönes Fest erleben zu können.

Diverse Initiativen werden bedacht

Einige der Tengeraner Schüler waren so eifrig, dass sie gleich mehrere Kisten gepackt haben. Schließlich werden durch die Aktion des Schuhhauses diverse Einrichtungen und Projekte bedacht. Dort zentral gesammelt, werden die liebevoll zusammengestellten und in buntes Geschenkpapier eingewickelten Pakete unter anderem an den Förderverein zur Hilfe Bedürftiger, die Frauenberatungsstelle Nadeschda in Herford und das Ronald MC-Donald Haus weitergegeben. Diese wiederum verteilen die Kartons aus Tengern an die Familien.

Dass sich die heimische Grundschule an der Aktion des Schuhhauses Vorhölter beteiligt, ist Barbara Schnake, der Mutter eines Tengeraner Schulkindes, zu verdanken. Vor drei Jahren wurde sie durch Zufall auf die Initiative aufmerksam. »Das Schöne ist dabei auch, dass unsere Kinder und wir darüber nachdenken, was uns als selbstverständlich erscheint, aber nicht selbstverständlich ist. Da wird auch schon mal schweren Herzens das ein oder andere Lieblingsspielzeug geteilt«, sagt Schnake. Zuversichtlich sind alle Mitwirkenden, dass aus dieser Aktion eine Tradition in der Tengeraner Grundschule wird.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6273773?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516043%2F