Mi., 16.01.2019

Jahreshauptversammlung des Heimatvereins Oberbauerschaft – treue Mitglieder geehrt So viele Zuschauer wie seit 2005 nicht

Reiner Tödtmann (links), Vorsitzender des Heimatvereins Oberbauerschaft, und Karin Struckmeyer (rechts) haben Charlotte Rieke mit der Goldenen Nadel mit Eichenlaub geehrt sowie Loni Kijewski, Erika Obermeier und Dieter Lückemeier zu Ehrenmitgliedern ernannt.

Reiner Tödtmann (links), Vorsitzender des Heimatvereins Oberbauerschaft, und Karin Struckmeyer (rechts) haben Charlotte Rieke mit der Goldenen Nadel mit Eichenlaub geehrt sowie Loni Kijewski, Erika Obermeier und Dieter Lückemeier zu Ehrenmitgliedern ernannt. Foto: Andreas Kokemoor

Hüllhorst (WB/ko). Das hat es seit 2005 nicht gegeben: In der Spielzeit 2018 haben fast 8000 Zuschauer auf den Sitzbänken der Freilichtbühne Kahle Wart Platz genommen. Das ist auf der Jahreshauptversammlung des Heimatvereins Oberbauerschaft bekannt gegeben worden.

Neue Ehrenmitglieder

Drei neue Ehrenmitglieder wurden zudem ernannt. Loni Kijewski, Erika Obermeier und Dieter Lückemeier erhielten diese Würdigung für ihre Verdienste. Einstimmig folgten die 101 Teilnehmer der Sitzung im Restaurant Kahle Wart dem Beschlussvorschlag des Vorstandes mit seinem Vorsitzenden Reiner Tödtmann. Der vor einem Jahr neu gewählte Vorsitzende berichtete, dass der Heimatverein Oberbauerschaft 766 Mitglieder hat. 24 Personen traten dem Verein im vergangenen Jahr als Mitglied bei.

Tödtmann gab Einblicke in die Vita der neuen Ehrenmitglieder, die ihre lange Verbundenheit zum Heimatverein deutlich machten: Erika Obermeier und Loni Kijewski haben seit 1947 als Kind auf der Kahlen Wart in der Blockflötengruppe mitgespielt. Ein paar Jahre später wirkten sie auch bei den Vorführungen der Volkstanzgruppe mit. Erika Obermeier stand auch als Darstellerin auf der Bühne und übernahm darüber hinaus gleich zweimal die Leitung der jeweils neu gegründeten Volkstanzgruppe. Loni Kijzewski unterhielt ebenfalls in den Stücken das Publikum und übernahm Statistenrollen. Ferner leitete sie einige Jahre die Jugendvolkstanzgruppe.

Dieter Lückemeier gehört dem Verein seit 1976 an, fünf Jahre später fungierte er neun Jahre lang als Werbeleiter, anschließend 21 Jahre lang als Kassierer und hat dem Heimatverein Oberbauerschaft somit 30 Jahre lang mit seinem ehrenamtlichen Engagement große Dienste erwiesen.

Zudem erhielt Charlotte Rieke auf Beschluss des Vorstandes die Goldene Nadel mit Eichenlaub als seltene Auszeichnung.

Wechsel an der Spitze

Das vergangene Jahr stand ganz im Zeichen der Veränderungen. Nach mehr als 30-jähriger Tätigkeit als Vorsitzender und Geschäftsführer stellte sich Jürgen Hahn nicht mehr zur Wahl. Seine Ämter übernahmen Reiner Tödtmann als Vorsitzender sowie Carsten Vogt als Geschäftsführer. Karin Struckmeyer übernahm den Posten der stellvertretenden Vorsitzenden und rückte somit für Reiner Tödtmann nach. Weitere Vorstandsposten wurden durch Frederik Kirchhoff als Leiter des Werbeteams sowie Elke Aulfes, Angela Lütkenhöner und Sina Lütkenhöner als Beisitzerinnen besetzt. Die Ausschüsse wurden für ein Jahr wiedergewählt. Jürgen Hahn wurde auf Beschluss der Mitgliederversammlung zum Ehrenvorsitzenden ernannt.

Erstmals wurde im vergangenen Jahr ein Online-Kartenvorverkauf angeboten, der sehr gut angenommen worden sei. Premiere für die 71. Theatersaison auf der Freilichtbühne Kahle Wart wurde Ende Mai mit dem Familienstück »Aschenputtel« gefeiert. 2462 Zuschauer verfolgten die von der Jugendtheatergruppe zum zweiten Mal selbstständig inszenierte Darbietung.

Tolle Zuschauerbilanz

Zum fünften Mal in der Vereinsgeschichte führten die Laienspieler ein hochdeutsches Stück auf und zwar »Landeier – Bauern suchen Frauen«. 2834 Besucher sahen die Inszenierung. Traditionell in plattdeutscher Sprache ging vor 2679 Besuchern die Komödie »Däi Rousekriäig« über die Bühne. Die Gesamtbesucherzahl 2018 betrug somit fast 8000 – die meisten Zuschauer seit 2005.

Eine Urkunde für mindestens zehn Jahre aktive Mitgliedschaft erhielten: Anja Aulfes, Elke Aulfes, Stina Oevermann, Friederike Ostermeier, Lara Radtke, Annette Weddeling-Nordieker; die Silberne Ehrennadel für mindestens 20-jährige aktive beziehungsweise 25 Jahre passive Mitgliedschaft bekamen Olaf Heidenreich, Carola Hölter, Christel Knollmann, Wilfried Knollmann, Axel Matthäus, Helmut Schmale und Heinrich Sieker. Die Goldene Ehrennadel (25 Jahre aktive Mitgliedschaft beziehungsweise 30 Jahre passive Mitgliedschaft) bekamen Wolfgang Büker, Stefanie Lindemann, Daniela Sachs und Hiltrud Tödtmann. Weiterer Bericht folgt.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6323982?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516043%2F