Fr., 17.01.2020

HSG Hüllhorst veranstaltet 16. Grundschulspielfest in der Sporthalle Drittklässler treten gegeneinander an

Im vergangenen Jahr haben die Schüler der dritten Klasse der Grundschule Tengern beim Grundschulspielfest den Sieg eingeholt. Bei der diesjährigen Ausgaben werden etwa 140 Kinder aller dritten Klassen bei der Aktion der HSG Hüllhorst erwartet.

Im vergangenen Jahr haben die Schüler der dritten Klasse der Grundschule Tengern beim Grundschulspielfest den Sieg eingeholt. Bei der diesjährigen Ausgaben werden etwa 140 Kinder aller dritten Klassen bei der Aktion der HSG Hüllhorst erwartet.

Hüllhorst (WB). Die Handballspielgemeinschaft (HSG) Hüllhorst veranstaltet am Dienstag, 21. Januar, in Zusammenarbeit mit den örtlichen Grundschulen das 16. Grundschulspielfest. Insgesamt etwa 140 Kinder aller dritten Klassen durchlaufen dabei von 9 bis 12 Uhr in der Sporthalle Hüllhorst Vielseitigkeitsstationen, erledigen zwei Teamaufgaben und spielen „Aufsetzerball“ und „Minihandball“.

Nur die Klasse, die in allen Bereichen möglichst gut abschneidet, wird sich den Siegerpokal sichern können. Trotz allen sportlichem Ehrgeiz, steht der Wettkampf unter dem Motto: „Erlebnis vor Ergebnis“. Vom Konzept überzeugt und als langjährige Partner unterstützen die Volksbank Schnathorst und das Unternehmen Innogy das Spielfest.

Für die HSG Hüllhorst bietet das Grundschulspielfest seit 15 Jahren die Möglichkeit, neue Handballtalente zu gewinnen. „Natürlich werben wir für unsere Sportart und möchten Mädchen wie Jungen für die HSG begeistern. Wir versuchen aber auch die anderen vielfältigen sportlichen Angebote in der Gemeinde zu erwähnen, denn für uns geht es nicht darum Kinder, die bereits sportlich aktiv sind, aus anderen Sportarten abzuwerben, sondern die vielen, die ‚nichts machen­‘, für den Vereinssport zu motivieren“, sagt Marco Stremming, der das Grundschulspielfest von Beginn an organisiert.

Kooperation mit Schulen

Damit dies nachhaltig gelingt, bietet die HSG im Vorfeld des Spielfestes eine „Hand-Ball-Spielstunde“ direkt in den Grundschulen an. Neben der Vermittlung von „Hand-Ball-Spielen“ möchte die HSG den Sportlehrern eine Möglichkeit bieten, Inhalte aus dem Kindertraining vorzustellen, die auch für den Schulsport interessant sein könnten.

Eine Kooperation zwischen Schule und Verein, die mittlerweile seit 15 Jahren gelingt und auf beiden Seiten als Gewinn wahrgenommen wird.

Eltern, deren Kinder Interesse haben, Handball zu spielen, können mit Marco Stremming per E-Mail an marco.stremming@hsg-huellhorst.de oder unter Telefon 05744/5532 in Kontakt treten und weiter Infos erhalten.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7200269?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516043%2F