Arbeitsgruppe der Dorfgemeinschaft Büttendorf ehrenamtlich aktiv
Dorfplatz in neuem Glanz

Hüllhorst (WB). Da macht das Verweilen noch mehr Freude: Eine Arbeitsgruppe „Dorfplatz“ vom Verein Dorfgemeinschaft für ein zukunftsorientiertes Büttendorf (DGZB) hat in den vergangenen Wochen den Büttendorfer Dorfplatz im Zentrum des Ortsteils mit viel Engagement und natürlich unter Einhaltung der Corona-Vorschriften neu gestaltet.

Samstag, 01.08.2020, 00:43 Uhr aktualisiert: 01.08.2020, 05:01 Uhr
Nun machen Radler und Spaziergänger noch lieber Rast am Dorfplatz. Das Dorfplatz-Team mit (von links) Peter Scheding, Peter Rehm, Stefan Rehm, Carmen Maurer und Dieter Bohlmann hat den Treffpunkt im Ortszentrum neu gestaltet. Foto:
Nun machen Radler und Spaziergänger noch lieber Rast am Dorfplatz. Das Dorfplatz-Team mit (von links) Peter Scheding, Peter Rehm, Stefan Rehm, Carmen Maurer und Dieter Bohlmann hat den Treffpunkt im Ortszentrum neu gestaltet.

Dabei wurden zunächst die alten Pflanzkübel durch neue ausgetauscht und mit Sommerblumen bepflanzt. „Die Beete haben wir gesäubert und mit Rindenmulch bedeckt. Der Fußweg wurde mit neuem Splitt aufgefüllt,“ berichtet Dieter Bohlmann vom Dorfplatzteam. „Die Zusammenarbeit in der Gruppe mit Peter und Stefan Rehm sowie Peter Scheding war sehr erfolgreich und hat sehr viel Spaß gemacht.“ Ein besonderer Dank gelte auch dem Bauhof der Gemeinde, der dieses Projekt mit der Lieferung von Rindenmulch und Splitt unterstützt habe.

Der Beschriftung der Erinnerungstafel zum 950. Dorfjubiläum von Büttendorf gab Malermeister Klaus Becker mit goldener Farbe einen neuen, frischen Anstrich. Damit die gepflanzten Blumen über den Sommer immer schön blühen, hat Nachbarin Carmen Maurer die Aufgabe übernommen, diese täglich mit Wasser zu versorgen. Ortsvorsteherin Dietlind Scheding ließ es sich zudem nicht nehmen, die Gruppe bei ihren Arbeitseinsätzen mit Getränken und kleinen Snacks bei Laune zu halten.

Im Herbst nächste Aktion

Besonders stolz ist das Team darauf, dass die Verschönerung des Dorfplatzes ohne jegliche Fördermittel umgesetzt wurde. „Dieses Projekt ist dem ehrenamtlichen Einsatz der Mitglieder und der finanziellen Zuwendung durch die DGZB zu verdanken,“ sagt der Vereinsvorsitzende Eyke Pahmeyer über die erfolgreiche Aktion des Teams.

Es zeige sich schon jetzt, wie gut diese neue Gestaltung bei den Bürgern und Besuchern ankomme. Der Platz, ausgestattet auch mit Tisch und Bänken, werde sehr gern für eine Rast von Radlern und Spaziergängern genutzt. Für den Herbst hat sich die Gruppe vorgenommen, Blumenzwiebeln von Krokussen, Narzissen und Tulpen zu setzen, damit der Dorfplatz im nächsten Frühling in voller Pracht erblüht.

Wie sehr sich die Büttendorfer für ihren Ort einsetzten, zeige auch das Engagement von Reinhard Stallmann vom Touristenverein/Naturfreunde, der zahlreiche Ruhebänke an den Büttendorfer Spazierwegen repariert und mit einem neuen Anstrich versehen habe. „Büttendorf ist und bleibt ein aktiver Ortsteil und eine starke Gemeinschaft“, sagt Ortsvorsteherin Dietlind Scheding.

Kommentare

Kommentar schreiben

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.
Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7517000?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516043%2F
Corona-Tests vor dem Trainingsstart
Mannschaftsarzt Dr. Tim Niedergassel nimmt einen Rachen- und Nasenabstrich bei DSC-Profi Reinhold Yabo. Foto: Thomas F. Starke
Nachrichten-Ticker