Auch Fälle an Grundschule Ahlsen und Stadtschule Lübbecke
Corona-Massentest an der Gesamtschule Hüllhorst

Hüllhorst/Lübbecke (WB). Wegen neuer Corona-Fälle an der Gesamtschule Hüllhorst hat das Gesundheitsamt des Kreises Minden-Lübbecke die Schule zunächst bis einschließlich Mittwoch geschlossen. Die etwa 1350 Schülerinnen und Schüler sowie das gesamte Personal werden nun am Dienstag vor Ort getestet. Am Mittwoch werden die Ergebnisse ausgewertet und entschieden, ob Teile der Schule wieder geöffnet werden dürfen.

Sonntag, 20.09.2020, 20:35 Uhr aktualisiert: 21.09.2020, 18:12 Uhr
Die Gesamtschule bleibt mindestens bis einschließlich Mittwoch geschlossen. Informationen darüber, wie groß das Infektionsgeschehen an der 1350 Schüler zählenden Einrichtung ist, hat das Gesundheitsamt noch nicht gegeben. Foto: Kathrin Kröger
Die Gesamtschule bleibt mindestens bis einschließlich Mittwoch geschlossen. Informationen darüber, wie groß das Infektionsgeschehen an der 1350 Schüler zählenden Einrichtung ist, hat das Gesundheitsamt noch nicht gegeben. Foto: Kathrin Kröger

Bereits vor einer Woche hatte das Gesundheitsamt wegen zweier positiv getesteter Schüler für die Klassen 5f und 10b sowie drei Lehrer Quarantäne verhängt und vorsorglich 26 Schüler, die in Differenzierungskursen Kontakt hatten, nach Hause geschickt. Diese beiden Klassen sollen nun in jedem Fall bis einschließlich 2. Oktober nicht mehr zur Schule kommen.

Noch keine Zahlen

Wieviele Schüler oder Lehrer nun am Samstag positiv getestet worden sind und damit die Schließungsanordnung der kompletten Gesamtschule ausgelöst haben, ist am Wochenende nicht zu erfahren gewesen. Bürgermeister Bernd Rührup, der im engen Austausch mit dem Kreisgesundheitsamt und der Schulleitung steht, konnte dazu auch keine Angaben machen. „Auch über die Ursachen können wir zurzeit nichts sagen, also ob es sich um Infektionen durch Reiserückkehrer, auf Familienfeiern oder sonstigen Veranstaltungen handelt“, sagte Rührup.

Auch Grundschule betroffen

Auch an der Grundschule Ahlsen gibt es einzelne frische Corona-Fälle. Für die Klassen 3c und 4c der Grundschule in Ahlsen, ein Teilstandort des Grundschulverbundes Am Wiehengebirge, hat das Gesundheitsamt Quarantäne angeordnet. Die anderen beiden Klassen, erste und zweite Jahrgangsstufe, dürfen weiter zur Schule kommen.

Bürgermeister Bernd Rührup hat am Wochenende Kontakt zu Veranstaltern in der Gemeinde aufgenommen, um sie über das aktuelle Infektionsgeschehen zu informieren. „Momentan lässt sich die Dimension noch schwer abschätzen“, sagte Rührup. Die HSG hat daraufhin den Terra-Cup am Sonntag abgesagt, die Volksbank Schnathorst ihre für Montagabend in der Ilex-Halle angesetzte Vertreterversammlung. Und im Bethaus der Baptisten-Brüdergemeinde gebe es bereits vorsorglich seit einer Woche keine Veranstaltungen, sagte Rührup. Derzeit würde das Gesundheitsamt weiter die Infektionsketten verfolgen und Testergebnisse auswerten.

Am Montagmorgen wird es eine Besprechung zwischen den Krisenstäben von Kreis und Gemeinde geben, kündigte Bürgermeister Bernd Rührup an. Dann werde es mehr Informationen geben, wie die Lage in Hüllhorst ist und wie mit der neuen Situation umgegangen werden kann. Schon die am Freitag bekannten Infektionszahlen lagen deutlich über denen in all den Monaten davor. Auch soll das Vorgehen bei der Covid-19-Testung am Dienstag an der Gesamtschule abgesprochen werden.

Tests für 1500 Menschen

Das Gesundheitsamt entsendet am Dienstag das mobile Testteam des Johannes-Wesling-Klinikums zur Gesamtschule. Damit es zu keiner Durchmischung der Jahrgänge kommt, werden die Abstriche der etwa 1500 Betroffenen zwischen 8 und 18 Uhr nach einem genauen Zeitplan genommen (zu finden unter www.gesamtschule-huellhorst.de). Die Testung ist kostenlos. Wie Gesamtschulleiter Jörg Rümpel mitteilt, sollen alle Kinder dennoch ihre Krankenversicherungskarten mitbringen, um die Datenerfassung zu erleichtern. Es gilt Maskenpflicht, Abstandsregeln sowie ein Einbahnstraßenbetrieb im Gebäude, und nur im jeweils zutreffenden Zeitfenster dürfen Schüler in die Schule kommen. Jörg Rümpel: „Die Testergebnisse werden am Mittwoch gegen 7 Uhr morgens vorliegen, sodass anschließend mit dem Gesundheitsamt die weitere Vorgehensweise abgestimmt werden kann.“

Der Schulleiter hat außerdem für Montagabend eine Schulkonferenz einberufen, „um über den dann aktuellen Stand zu informieren und sinnvolle Schritte mit Vertretern der Eltern, der Schülerschaft und des Kollegiums zu beraten“.

Ein Fall an der Stadtschule

Auch an der Stadtschule Lübbecke hat es am Samstag einen positiven Corona-Test in der neunten Jahrgangsstufe gegeben. Deshalb gibt es für die Klasse 9b sowie besondere Kontaktpersonen, die bereits vom Gesundheitsamt informiert worden sind, bis voraussichtlich 30. September eine Quarantäne-Anordnung. Die Betroffenen erhalten ab sofort Distanzunterricht über die Schul-Internetplattform I-Serv. Alle anderen Schülerinnen und Schüler der Stadtschule sollen weiter am Präsenzunterricht teilnehmen, sofern sie keine Symptome aufweisen.

Für Hüllhorst hatte das Gesundheitsamt Freitag 17 Fälle gemeldet, für Lübbecke neun.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7593582?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516043%2F
Bundestagsvizepräsident Thomas Oppermann ist tot
Thomas Oppermann im März vergangenen Jahres im Bundestag.
Nachrichten-Ticker