Lübbecke Radfahrer in Sorge

Joachim Knoblich (80) macht sich Sorgen, dass die Einfahrt auf den Papendiek durch das Westertor bald stark befahren ist und zur Gefahrenquelle für Radfahrer wird. Genauso wie gegenüber die Bushaltebuchten. Foto: Friederike Niemeyer

„Ein Tag ohne Rad ist kein guter Tag“ – das ist das Motto von Joachim Knoblich. Der 80-jährige Rentner ist mit Freude in Lübbecke auf dem Zweirad unterwegs. Doch seit er sich die Pläne für den neuen Busbahnhof am Niederwall genauer angesehen hat, habe er schon so manche unruhige Nacht gehabt. mehr...

Die stellvertretende Vorsitzende Regina Wellpott sowie der Vorsitzende Franz Stork zeigen stolz die blaue Fahne. Foto:

Lübbecke Blaue Flagge weht im Hafen

Gerade die heutige Zeit mit ihren weltweit steigenden Umweltproblemen erfordert so dringend Initiativen, die der Umwelterhaltung Rechnung tragen. Insofern ist es erfreulich, wenn auch Vereine sich entschließen, ihren Beitrag dazu zu leisten. So wie der Motoryachtclub Lübbecke. mehr...


Fußballgenuss auf Kunstrasen – das soll ab Oktober auch in Lübbecke möglich sein. Die Arbeiten für den Bau des modernen Platzes an der Kreissporthalle haben begonnen. Foto: Mattana

Lübbecke Spatenstich für Kunstrasen

Im Oktober soll der Ball rollen: Die Arbeiten zum Bau des Kunstrasenplatzes an der Kreissporthalle haben begonnen. Zu den Kunden des beauftragten Unternehmens gehört auch der FC Bayern. mehr...


Mit dem naturtrüben Bier „Keller 1842“ erinnert die Brauerei Barre an ihr Gründungsdatum und an den historischen Gewölbekeller und setzt zugleich ein „Zeichen Richtung Zukunft“, wie es Brauereichef Christoph Barre ausdrückt. Foto: Friederike Niemeyer

Lübbecke Neues Bier, neuer Mut

Trotz hoher Umsatzeinbußen in der Corona-Krise blickt die Brauerei Barre nach vorn. Dazu passt: Mit dem naturtrüben „Keller 1842“ präsentiert das Unternehmen ein neues Geschmackserlebnis. mehr...


Freizeit-Spaß für die ganze Familie: Janine Kuhlmann vom TuS Gehlenbeck, hier mit ihren Söhnen Jonathan (9) und Johannes (6), hat eine Schatzsuche für Familien vorbereitet. Foto:

Gehlenbeck Schatzsuche im Wiehengebirge

Der TuS Gehlenbeck bietet neuerdings eine Schatzsuche für Familien im Wiehengebirge an, um angesichts wegfallender Aktivitäten in Corona-Zeiten für Abwechslung und Spaß zu sorgen. mehr...


Vom Verkehrsclub Deutschland sowie der Initiative „pro Fahrrad“ regt sich Widerspruch gegen die Aussagen von Bürgermeister Frank Haberbosch zum Thema Verkehr und Parken. Foto: dpa

Lübbecke Radfahrer kritisieren Bürgermeister

Vertreter von „pro ZOB“ und „pro Fahrrad“ kontern: Die Aussagen von Frank Haberbosch zum Thema Verkehr und Parken in Lübbecke seien polemisch. Vor allem aus der Ecke der Radfahrer hagelt es Kritik und Häme. mehr...


Halten seit Wochen auf der Isolierstation des Mindener Klinikums die Stellung: das Pflegeteam mit Anke Schlottmann (4. von links) und Stationsleiter Bernd Hersemann (4. von rechts). Vom Corona-Bonus sollen aber ausgerechnet sie nicht profitieren. Foto: Alexander Grohmann

Minden Und was ist mit uns?

Altenpfleger bekommen für ihre Leistung in der Coronakrise einen Bonus von bis zu 1500 Euro ausgezahlt, Krankenhaus-Pfleger gehen leer aus. Die Mühlenkreiskliniken üben scharfe Kritik. mehr...


Nimmt kein Blatt vor den Mund: Professor Franz-Josef Schmitz kritisiert die in seinen Augen unzureichende Datenerfassung des RKI. Foto:

Lübbecke/Minden Heimischer Professor kritisiert das RKI

Der Direktor des Instituts für Laboratoriumsmedizin, Mikrobiologie, Umweltmedizin und Transformationsmedizin der Mühlenkreiskliniken, Professor Dr. Franz-Josef Schmitz, wirft dem Robert-Koch-Institut (RKI) Versäumnisse bei der Datenerhebung zur Covid-19-Pandemie vor. mehr...


Die Feuerwehr im Einsatz an der Ecke Schopenhauer/Uhlandstraße: Eine Wohnung wurde vom Rauch vorübergehend unbewohnbar, Gartenmöbel verbrannten. Foto: Feuerwehr Lübbecke/Björn Schröder

Lübbecke Zweifache Brandstiftung

Unbekannte haben am frühen Montagmorgen zwei Brände an der Ecke Schopenhauer/Uhlandstraße gelegt. Eines der Feuer griff auf eine Wohnung über. mehr...


Die Labore in Deutschland, auch in Minden, haben nach wie vor viel zu tun. Foto: dpa

Minden Weitere acht Personen genesen

Die Zahl der Coronavirus-Infizierten im Kreis nimmt ab. Im Vergleich zu Freitag gelten weitere acht Personen als genesen. Bei den 24 noch aktiven Fällen gibt es aber auch einige schwere Verläufe. mehr...


51 - 60 von 2158 Beiträgen