>

Do., 29.06.2017

Die letzten Tage der Realschule: Schulleiterin blickt zurück – Entlassfeier am Freitag »Wir wurden entwurzelt«

Ende einer Ära: Marion Bienen, Leiterin der Jahn-Realschule, sitzt in einem verwaisten Klassenraum. Letzter Schultag war Montag, Freitag ist Entlassfeier.

Ende einer Ära: Marion Bienen, Leiterin der Jahn-Realschule, sitzt in einem verwaisten Klassenraum. Letzter Schultag war Montag, Freitag ist Entlassfeier. Foto: Kai Wessel

Von Kai Wessel

Lübbecke(WB). Schulleiterin Marion Bienen (57) sitzt allein im Klassenzimmer. Am Montag haben die Schüler der Jahn-Realschule ihren letzten Schultag gehabt. Es war nicht nur der letzte Schultag für 72 Jugendliche. Es war der letzte Schultag in der Geschichte der Lübbecker Schule. Und die Geschichte endet nicht an der Jahnstraße, sondern an der Rahdener Straße.

Vor knapp zwei Jahren wurde das letzte Kapitel in der Geschichte der Jahn-Realschule aufgeschlagen. Schulleiterin Marion Bienen erinnert sich an den Tag, als plötzlich Bundeswehrsoldaten an der Jahn-Realschule auftauchten: »Sie kamen mit schwerem Gerät und einem Fahrzeugtross.« Es war das Räumkommando. Die Schule wurde kurzfristig zu einer Notunterkunft für Flüchtlinge. Schüler und Lehrer mussten hastig umziehen – in die Pestalozzischule an der Rahdener Straße.

»Sowas vergisst man nicht«

»Sowas vergisst man nicht«, sagt Marion Bienen. Schüler und Lehrer versammelten sich in der Aula – zur Lagebesprechung. »Das war alles spontan. Wir fühlten uns überrollt. Es war eine sehr emotionale Angelegenheit.« Die Not der Behörden konnte Marion Bienen damals nachvollziehen. Doch dass es ausgerechnet »unser Schulgebäude« für die Flüchtlinge sein musste, sei aus ihrer Sicht zumindest diskutabel. Die Gefühle von damals könne kein Verwaltungsmitarbeiter nachempfinden: »Wir wurden entwurzelt.«

Die Begrüßung in der Pestalozzistraße sei sehr herzlich gewesen. Doch der Neustart war nicht einfach, sagt Marion Bienen. Die Klassenzimmer waren zu klein und nur für 16 Schüler ausgelegt. »Wir hatten 25 Schüler in den Klassen.« Man habe sich mit der Situation arrangiert und letztlich »einen guten Weg« gefunden. Tatsächlich seien Lehrer und Schüler nach dem Umzug noch enger zusammengerückt. »Aber so richtig heimisch wurden wir nicht.«

Realschüler haben aufgeräumt

Am Montag haben die Realschüler in der Pestalozzischule aufgeräumt. Schränke wurden geleert, Bilder aus dem Kunstraum entfernt, persönliche Dinge verschwanden in den Taschen. Manche Utensilien, die von pädagogischem Wert sind, gehen in den Besitz der Stadtschule über. Marion Bienen wird einen Briefbeschwerer aus Glas mitnehmen, in den eine Rose eingearbeitet ist. Ihr Vorgänger in der Schulleitung, Gerd-Dirk Matthias, hatte ihr diesen Gegenstand einst geschenkt.

In der Pestalozzischule bleibt wenig zurück, dass an die Zeit der Realschule erinnert. Marion Bienen zeigt auf ein Blumenmosaik im Treppenhaus: »Das haben wir damals beim Umzug mitgenommen. Das bleibt hier hängen.«

»Man fängt wieder bei Null an«

Auf das Lehrerkollegium werden neue Aufgaben zukommen. Regina Schönberger, Gisela Sünkel und Christiane Röwekamp gehen in Pension, für die anderen wurden von der Bezirksregierung zum Teil schon neue Stellen gefunden. Wohin es Schulleiterin Marion Bienen verschlägt, steht noch nicht fest. Seit 2003 war sie an der Jahn-Realschule. Sie empfindet Wehmut beim Abschied und: »Man fängt wieder bei null an.«

Morgen Abend beginnt um 17.30 Uhr die Entlassfeier in der Stadthalle. Bürgermeister Frank Haberbosch kann der Einladung der Realschule wegen des Schützenfestes nicht folgen. Er schickt seinen Vertreter Karl-Friedrich Rahe. Dezernent Rolf Kleffmann fehlt urlaubsbedingt.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4965175?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2516093%2F2198399%2F2516047%2F