So., 13.01.2019

Kerstin Werner und Jens Driftmeier im Lübbecker Marktkauf Chefkoch serviert Tipps und Tricks gleich mit

Jens Driftmeier und Kerstin Werner (ganz rechts) haben (von links) Pamela Pfaffl, Vanessa Fietzke und Sina Seiffart im Marktkauf Lübbecke Couscous mit Hähnchenbrustfilet serviert.

Jens Driftmeier und Kerstin Werner (ganz rechts) haben (von links) Pamela Pfaffl, Vanessa Fietzke und Sina Seiffart im Marktkauf Lübbecke Couscous mit Hähnchenbrustfilet serviert. Foto: Viola Willmann

Von Viola Willmann

Lübbecke (WB). Es riecht nach Knoblauch, alle Zutaten liegen bereit. »Wir warten nur noch auf Wasser«, sagt Kerstin Werner. Die Hörfunkmoderatorin und Foodbloggerin hat mit Jens Driftmeier vom Restaurant Alte Schlossküche in Bückeburg im Marktkauf Lübbecke gekocht.

Dann wird das Wasser gebracht und es kann richtig losgehen. Kerstin Werner schnappt sich das Mikrofon und lockt die Besucher des Marktes an den Kochstand. »Es gibt heute Couscous mit Hähnchenbrustfilet und einen knackigen Salat«, sagt sie mit lockerer Stimme. »Nach der Völlerei der Feiertage soll es etwas Gesundes und Leckeres geben.« Die 50-Jährige ist für ihr Gastronomie- und Lifestyle-Magazin »spoon-gastroguide.com« immer auf der Suche nach kulinarischen Erlebnissen. Für das Kochen ist an diesem Tag Jens Driftmeier zuständig.

Es duftet immer leckerer

Der Chefkoch lässt die NDR 1-Moderatorin nicht an den Rührlöffel. Kerstin Werner nimmt das mit einem Schmunzeln hin. Obwohl sie auch selbst gerne am Herd steht. Während sie sich mit den stehengebliebenen Kunden unterhält, duftet es immer leckerer. »Couscous ist in Deutschland eher unbekannt, dabei ist es so unkompliziert in der Zubereitung«, sagt Jens Driftmeier, der seit Dezember 2016 im Schloss Bückeburg arbeitet. »Ich habe andere Dinge versucht, bin aber schließlich in der Küche gelandet. Und das war der richtige Weg.«

Zu den Wartenden im Marktkauf gehören auch Sina Seiffart und Vanessa Fietzke. Beide absolvieren gerade eine Ausbildung zur Hauswirtschafterin am Ludwig-Steil-Hof in Espelkamp. Sie haben in der Zeitung von dem Kochevent erfahren und sind samt Ausbilderin und Lehrerin nach Lübbecke gekommen. »Ich interessiere mich voll für Kochen und habe das auch als Abschlussprüfung gewählt«, berichtet Sina Seiffart. Die 19-Jährige erhofft sich ein paar Tipps vom Profi. Und die hat Jens Driftmeier parat. »Ich mariniere das Couscous vorm Überbrühen mit Öl und Gewürzen, dann wird es schön locker.« Kurze Zeit später duftet es orientalisch, Jens Driftmeier mischt noch Orangenfilets unter das Couscous und nach 20 Minuten ist das Gericht fertig.

Es wird angerichtet

Es wird angerichtet und DJ Nick spielt eine Fanfare. »Es schmeckt super, Couscous isst man ja nicht so oft«, sagt Sina Seiffart. Maja Wilms ist mit ihrer Mutter Marina und ihrer Schwester Aline stehengeblieben. »Ich glaube, ich werde später auch mal Köchin« sagt die neunjährige Maja. Nur etwas zu viel Orange sei im Couscous, urteilt sie nach dem Probieren. Ihrer Mutter schmeckt es dafür sehr gut. »Dann kannst du ja später immer für uns kochen«, sagt sie in Richtung ihrer Tochter.

Während Jens Driftmeier seinen Arbeitsplatz für die zweite Runde Couscous sauber macht, ist für Sina Seiffart und Vanessa Fietzke der »Unterricht im Supermarkt« beendet. »Das hat Spaß gemacht«, sagen die Auszubildenden. Möglicherweise hat es ihnen auch für die Prüfung geholfen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6313508?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516047%2F