Do., 17.01.2019

Big Band gibt erneut ein kostenloses Konzert auf dem Marktplatz Die Bundeswehr kehrt zurück

»Denkwürdiger Abend«, »spektakuläre Effekte«, »ein Abend für Musikliebhaber« – 2017 hat der Auftritt der Big Band der Bundeswehr auf dem Marktplatz die Lübbecker in Begeisterung versetzt. Mit neuem Programm gibt es bald ein Wiedersehen.

»Denkwürdiger Abend«, »spektakuläre Effekte«, »ein Abend für Musikliebhaber« – 2017 hat der Auftritt der Big Band der Bundeswehr auf dem Marktplatz die Lübbecker in Begeisterung versetzt. Mit neuem Programm gibt es bald ein Wiedersehen. Foto: Oliver Krato

Von Kai Wessel

Lübbecke (WB). Das erste Gastspiel im Herbst 2017 war ein unvergessliches Ereignis. 2500 Menschen strömten damals auf den Marktplatz, um die Big Band der Bundeswehr zu erleben. Bereits in diesem Sommer gibt es ein Wiedersehen. Die beliebteste Big Band Europas kehrt am 13. Juni zurück in die Bierbrunnenstadt.

»Denkwürdiger Abend«, »spektakuläre Effekte« und »Ein Abend für Musikliebhaber«: Das waren die Zeilen, mit denen die Berichterstatter dieser Zeitung im September 2017 über den Auftritt der Big Band in Lübbecke berichtet haben. Dass nun das Kunststück gelungen ist, die Band ein zweites Mal nach Lübbecke zu holen, hat Gründe. Einer von ihnen heißt Maik Brune. Der Hüllhorster hatte bereits den ersten Auftritt auf dem Marktplatz eingestielt. »Zehn Tage nach dem Konzert habe ich eine neue Bewerbung abgeschickt«, sagt Brune.

Bemerkenswerte Spendensumme

Johannes M. Langendorf, Tourmanager der Big Band, spricht mit Blick auf Brune von einem »unglaublich hartnäckigen«, aber auch sehr professionellen und sympathischen Bewerber. Der volle Marktplatz sei der Band bei ihrem Auftritt in guter Erinnerung geblieben: »Lübbecke war keine Stadt wie jede andere.« Bemerkenswert sei zudem die Spendensumme von 31.200 Euro gewesen, die bei dem Konzert – der Eintritt war frei – gesammelt wurden. Damals teilten sich die Tafel Lübbecker Land und das Projekt »Brass for Peace« diesen Betrag.

Die Tafel gehört auch diesmal zu den Begünstigten – sehr zur Freude ihres Vorsitzenden Jürgen Obernolte, der seine eigenen Erinnerungen an den 5. September 2017 hat: »Für mich war das überwältigend. Ich hatte Gänsehaut, als ich auf der Bühne stand.« Dass die Tafel, die jede Woche 1700 Bedürftige in den sechs Kommunen des Altkreises versorgt, auch diesmal vom Konzert profitieren darf, freut Obernolte sehr.

Bürgermeister ist wieder Schirmherr

Freudig überrascht waren auch Anja Ruschmeier (Beco Matratzen) und Markus Hannig (Stadtwerke Lübbecke), die sich im Projekt »Bildungspartnerschaften in Lübbecke« engagieren. Ziel des Projektes ist die nachhaltige Verbesserung der Bildungssituation für Kinder an den Lübbecker Grundschulen. »Wir freuen uns auf ein großartiges Konzertereignis und hoffen, dass wieder eine attraktive Summe zusammenkommt«, sagt Thomas Holle von Lübbecke Marketing. Der Verein unterstützt Maik Brune bei der Organisation, Bürgermeister Frank Haberbosch hat erneut die Schirmherrschaft übernommen.

Der Standort der Bühne wird im Juni direkt vor der historischen Mauer am Burgmannshof sein. Am neuen Musikprogramm für 2019 wird derzeit noch gefeilt, der Eintritt ist erneut frei.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6326196?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516047%2F