1. Korn-Tasting im Gehlenbecker Heimathaus
Hochprozentiger Abend

Lübbecke (WB). Wurde früher das Korn aus dem Getreide auf der Deele im Heimathaus Gehlenbeck gedroschen, soll das Korn dort jetzt am Freitag, 5. April, als Getränk verkostet werden. Jörn Kemmener und der Heimatverein laden an dem Tag ein zum ersten Korn-Tasting in der Region.

Samstag, 02.03.2019, 18:59 Uhr
Jörn Kemmener (links) und Friedrich-Wilhelm Bartmann vom Heimatverein Gehlenbeck stoßen auf das erste Korn-Tasting im Heimathaus an. Eine Brennerei aus dem Münsterland bringt am Freitag, 5. April, verschiedene Kornsorten mit. Foto: Viola Willmann
Jörn Kemmener (links) und Friedrich-Wilhelm Bartmann vom Heimatverein Gehlenbeck stoßen auf das erste Korn-Tasting im Heimathaus an. Eine Brennerei aus dem Münsterland bringt am Freitag, 5. April, verschiedene Kornsorten mit. Foto: Viola Willmann

Zu Gast ist dann die Kornbrennerei Böckenhoff aus dem Münsterland. Jörn Kemmener erzählt, wie die Idee zum ersten Korn-Tasting entstanden ist: »Wir wollten mal etwas Neues ausprobieren und haben überlegt, was noch typisch für unsere Heimat ist. Und dann sind wir auf das Brennen gekommen. Früher haben viele selber gebrannt – ob Korn, Kartoffeln oder Rüben.« Also habe er verschiedene Brennereien angeschrieben und von Dirk Böckenhoff Antwort bekommen.

Mit »Gehrmker Picker«

Beim ersten Korn-Tasting im Gehlenbecker Heimathaus sollen die Teilnehmer auf eine Genussreise mitgenommen werden, um die vielfältigen Geschmackseindrücke des westfälischen »Lebenswassers« zu ergründen. Unter Anleitung von Dirk Böckenhoff wird an diesem Abend eine Vielzahl unterschiedlicher Kornbränden und weiteren Destillaten probiert. Nach überlieferten Originalrezepten produziert die Brennerei in sechster Generation den Korn aus Roggen und Weizen aus der Region. Um dafür gestärkt zu sein, servieren die Helferinnen des Heimathauses zu Beginn der Veranstaltung »Gehrmker Picker« und schaffen damit eine gute Grundlage á la Ostwestfalen.

Jörn Kemmener und Friedrich-Wilhelm Bartmann, Vorsitzender des Heimatvereins Gehlenbeck, betonen, dass das Korn-Tasting nicht als Trinkgelage enden soll. »Einen Fahrdienst sollte sich trotzdem jeder Teilnehmer organisieren«, sagt Kemmener, der schon seit 13 Jahren Whiskey-Tastings in der Wassermühle Bergkirchen organisiert. Nun soll der Korn in einem würdigen und stimmigen Umfeld verkostet werden. »Ich habe gehört, dass Jugendliche heutzutage Fako – Fanta mit Korn – trinken. Dabei hat der Korn mehr zu bieten und es lassen sich wohl tatsächlich Unterschiede herausschmecken«, berichtet der 45-jährige Gehlenbecker, der selbst Mitglied im Heimatverein ist, weiter.

Auch an jüngere Leute gedacht

Friedrich-Wilhelm Bartmann hat die Hoffnung, mit dem Korn-Tasting ein etwas jüngeres Publikum ab 30 Jahren in das Heimathaus zu locken. Beide glauben, dass sich aus dieser ersten Veranstaltung eine weitere Zusammenarbeit mit der Brennerei ergeben könnte. Kemmener: »Wer weiß, vielleicht gibt es irgendwann original Gehlenbecker Runkelbult oder Gehrmker Korn.«

Die Teilnehmerzahl für das Korn-Tasting im Gehlenbecker Heimathaus ist zunächst auf 30 Personen begrenzt. »Wir könnten bei Bedarf aber auch mehr unterbringen«, meint Bartmann. Die Kosten betragen 25 Euro und beinhalten die Verkostung diverser Kornbrände, das Pickert-Essen sowie Getränke. Anmeldungen sind per E-Mail an Korn-Tasting@gmx.de zu richten. Anmeldeschluss ist der 28. März.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6434537?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516047%2F
Diese neue Corona-Schutzverordnung gilt ab Dienstag in Nordrhein-Westfalen
NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann (rechts, CDU) und Andreas Pinkwart (FDP) informieren über neue Corona-Schutzbedingungen in dem Bundesland.
Nachrichten-Ticker