Mo., 15.04.2019

Aktion »Lübbecke tischt auf« macht Appetit auf die Freiluftsaison Ganz lecker was los

Von Arndt Hoppe

Lübbecke (WB). Zugegeben – das T-Shirt und der leichte Sommerrock mussten noch im Schrank bleiben. Dennoch war beim Street-Food-Festival auf dem Lübbecker Marktplatz zu spüren: Die Region hat schon mächtig Lust auf die Freiluftsaison.

Tausende von Besuchern pilgerten am Sonntagmittag neugierig und gut gelaunt auf den Platz rund um den Bierbrunnen. Und alle hatten Appetit mitgebracht. Schließlich versprach die Veranstaltung eine große Auswahl an Gaumenfreuden. Die verschiednen Düfte deftiger Köstlichkeiten oder süßer Leckereien lockten an die Stände. Besonders reich war die Auswahl an Burger-Spezialitäten an gleich mehreren Theken. Sie reichte vom klassischen Ham- und Cheeseburger über den Teutoburger mit »Australian Beef« bis hin zum »Hangover Burger«.

Ausgefallene Gaumenfreuden

Doch es gab auch andere Spezialitäten, die es nicht jederzeit im Lübbecker Land zu probieren gibt. So zum Bespiel das Hamelner Handbrot am Stand von Timo Drollinger. »Ich rolle den Roggensauerteig aus und dann wird die Füllung aus Käse mit Schinken oder Champignons darin eingewickelt«, erzählt Denise Schulikin, während sie fleißig für Nachschub sorgt. Dazu schmecke besonders gut ein schönes Glas Weißwein.

Wer Lust auf neue Geschmackserlebnisse hatte, konnte am Wagen von Kala und Aisha westafrikaniasche Küche testen. So manch einer ließ sich Reis oder Couscous mit verschiedenen Soßen schmecken wie etwa Yassa (Hähnchen mit Senf und Zitrone) oder Maté (Erdnussbutter mit Kartoffeln).

Volle Innenstadt zum verkaufsoffenen Sonntag

Die »Spiral Potatoes« – spiralförmig geschnittene Kartoffeln, die an langen Holzstäbchen frittiert werden – stachen im wahrsten Sinne des Wortes aus der Menge. »Die wollte ich immer schon mal probieren«, sagte ein zufriedener Ratsherr Bahadir Gür, der das Food-Festival zusammen mit Ehefrau Zuhan und Inge Vinup besuchte. »Das Wetter war bei der Premiere im letzten Jahr besser«, sagte Gür, freute sich aber über den großen Zuspruch: »Die Stadt ist voll. Dafür haben wir von Stadtmarketing und Stadt gearbeitet. Es ist schön, dass es so gut angenommen wird.«

Über eine volle Innenstadt konnten sich auch die Geschäfte freuen, die sich am verkaufsoffenen Sonntag beteiligten. Einige von ihnen hatten für ihre Gäste getreu dem Motto »Lübbecke tischt auf kleine Leckereien vorbereitet. In der Bücherstube Oelschläger gab zum Beispiel frischen Kuchen von der Bäckerei Oltersdorf, im Schuhhaus Meyer frisches Obst zum Zugreifen und im »Scharrn 3«, österliche Häppchen und Eierlikör.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6543774?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516047%2F