Mi., 17.04.2019

Moorhus: Nabu-Kreisvorsitzender freut sich über neue Landesmittel für Umweltbildung »Ohne Förderung geht es nicht«

Das Große Torfmoor wird vom heimischen Kreisband des Naturschutzbundes Nabu betreut. Um die Bildungsarbeit, die im Moorhus angesiedelt ist, zu finanzieren, ist der Nabu auf Fördermittel des Landes angewiesen.

Das Große Torfmoor wird vom heimischen Kreisband des Naturschutzbundes Nabu betreut. Um die Bildungsarbeit, die im Moorhus angesiedelt ist, zu finanzieren, ist der Nabu auf Fördermittel des Landes angewiesen. Foto: Nahrwold/Nabu Minden-Lübbecke

Von Friederike Niemeyer

Lübbecke (WB). Das bevorstehende sonnige Osterwochenende lädt geradezu ein zu Spaziergängen im Großen Torfmoor und zu einem Abstecher zum Moorhus. Das Nabu-Besucherzentrum ist seit sechs Jahren nicht nur Ausstellungsort und beliebter Treffpunkt für Wanderungen. Dort wird viel Bildungsarbeit geleistet, deren Finanzierung der Nabu immer wieder neu absichern muss.

Das Instandhalten der Wanderwege, die Sorge um die im Moor lebenden Tiere oder auch die Führungen für verschiedene Zielgruppen: Die Ehrenamtlichen des Nabu-Kreisverbandes sind unverzichtbar für den Erhalt des einzigartigen Lebensraums Hochmoor und den Betrieb im Moorhus. Schon der 1,1 Millionen Euro teure Bau hatte neben Fördermitteln vieler Spenden und Eigenmittel des Nabu-Kreisverbandes bedurft. Doch auch Profis sind notwendig, um den Erhalt und Betrieb des Zentrums zu gewährleisten. Und so freut sich Kreisvorsitzender Lothar Meckling, dass nun erneut für ein Jahr Landesmittel im sechsstelligen Bereich bewilligt worden sind.

102.000 Euro vom Land

Wie Meckling berichtet, ist das Moorhus drei Jahre lang von der Landesstiftung »Umwelt und Entwicklung« gefördert worden. So konnte die Umweltbildung aufgebaut werden und der Moorgarten konzipiert und umgesetzt werden. Doch dieses Projekt endete. »Jetzt sind wir im dritten Jahr eines von landesweit 23 Regionalzentren des Netzwerkes ›Bildung für nachhaltige Entwicklung‹, kurz BNE«, berichtet Meckling.

Der Förderbescheid über 102.000 Euro konnte vorige Woche aus den Händen von Landesumweltministerin Ursula Heinen-Esser entgegen genommen werden. Damit können die drei Mitarbeiter Ramona Gieseking, Julia Lambert und Nicolai Meier auf ihren knapp zwei Vollzeitstellen ein weiteres Jahr finanziert werden. Aber eben nicht länger. Eine auf zwei Jahre verdoppelte Förderdauer würde Planungssicherheit schaffen, sagt Mecling und dankt gleichzeitig der Landtagsabgeordneten Bianca Winkelmann, die sich für die Förderung des Moorhus stark mache. »Ohne diese Landesförderung wäre Umweltbildung überhaupt nicht möglich.«

Bildungsarbeit mit Ziel der Nachhaltigkeit

Die BNE-Fördersumme deckt allerdings nur 80 Prozent der Kosten ab, 20 Prozent muss der Nabu selbst tragen, berichtet Meckling – aus Nabu-Landesmitteln und Beiträgen der 1600 Mitglieder im Kreisverband. Dazu kommen die laufenden Kosten für den Grundbetrieb des Besucherzentrums. Meckling: »Das ist immer Spitz auf Knopf. Ohne Spenden wären wir aufgeschmissen.«

Hintergrund des BNE-Programms ist, dass sich Deutschland international dazu verpflichtet hat, das Prinzip der Nachhaltigkeit in die Lehrpläne einzuarbeiten. Das Land NRW macht dies über das Netzwerk »Bildung für nachhaltige Entwicklung« mit seinen Regionalzentren. Und so sei auch das Moorhus ein außerschulischer Lernort, an dem die drei Mitarbeiter zudem Bildungsmodule für Schulen, Kindergärten und die Pädagogenfortbildung entwickeln, berichtet Nicolai Meier, Bildungskoordinator in Gehlenbeck.

Man sei zuständig für den ganzen Kreis. Themen seien die europäischen Nachhaltigkeitsziele, darunter Umwelt- und Klimaschutz, aber auch der Kampf gegen Hunger und Armut. »Wir informieren beispielsweise über die Bedeutung des Moores für das Klima«, erläutert Meier. »Wir sind dabei immer handlungsorientiert. Das heißt, wir fragen, was können die Schüler selbst tun?« Entsprechend gibt es dann praktische Arbeiten zur Müll- oder Plastikvermeidung.

Kommentare

Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6548688?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516047%2F