Di., 16.04.2019

Projekt Land-Ei-Mobil stellt das Ei-Ticket in Lübbecke vor E-Bike und Bus statt Auto

Sarah König, Land-Ei-Mobil-Koordinatorin, und Bürgermeister Frank Haberbosch haben über E-Bikes gefachsimpelt.

Sarah König, Land-Ei-Mobil-Koordinatorin, und Bürgermeister Frank Haberbosch haben über E-Bikes gefachsimpelt. Foto: Arndt Hoppe

Lübbecke (aha). Wer in den sechs Kommunen des Altkreises Lübbecke ohne Auto mobil sein möchte, dem bietet das Projekt Land-Ei der Mindener Kreisbahnen (MKB) jetzt zwei interessante Monats-Karten an: das Ei-Ticket und dessen »großen Bruder«, das Ei-Ticket Plus. Das Plus ist ein E-Bike, das der Nutzer gegen einen Aufpreis mit mietet (wir berichteten). Dieses neue Angebot stellte die MKB jetzt auch am Rande der Aktion »Lübbecke tischt auf« vor.

Wer Frank Haberbosch und Sarah König am dem Stand zuhörte, wusste sofort: Hier treffen sich zwei, die sich richtig auskennen mit E-Bikes. Lübbeckes Bürgermeister und die Koordinatorin des Land-Ei-Projektes im Mühlenkreis fachsimpelten über Antriebe, Reichweiten und die Vorzüge der elektrisch angetriebenen Fahrräder, die Innenstadtbesucher am Stand ausprobieren konnten.

»Wir haben bereits seit einiger Zeit solche E-Bikes für die Stadt im Einsatz und sind sehr zufrieden damit«, sagte Haberbosch. Er kenne jemanden, der täglich von Hiddenhausen bis nach Lübbecke zur Arbeit fahre, ohne durchgeschwitzt anzukommen. Sarah König sagte: »Wer sich erst einmal daran gewöhnt hat, fährt es auch im Winter.« Sie selbst sei mit Bus und E-Bike von Bad Oeynhausen angereist.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6548691?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516047%2F