Do., 23.05.2019

In Stockhausen entsteht die XXL-Bühne für das Konzert am Freitag Harmonischer Aufbau

Bühnenaufbau an der Begegnungsstätte Stockhausen – und Rosa Meyring spielt Beethovens Neunte. Die Veranstaltungstechniker (von links) Friedrich Horst, Maximilian Brökelschen, Manuel Josting und Sebastian Dannenberg sind sichtlich angetan.

Bühnenaufbau an der Begegnungsstätte Stockhausen – und Rosa Meyring spielt Beethovens Neunte. Die Veranstaltungstechniker (von links) Friedrich Horst, Maximilian Brökelschen, Manuel Josting und Sebastian Dannenberg sind sichtlich angetan. Foto: Kai Wessel

Von Kai Wessel

Stockhausen (WB). An der Begegnungsstätte in Stockhausen hat der Aufbau der XXL-Bühne für das Europakonzert am Freitagabend begonnen. Sie wird zehn Meter hoch und bietet 120 Quadratmeter Platz. Es ist eine der größten Bühnen, die bislang in der Region aufgebaut wurden.

Auf der Bühne im Garten der Begegnungsstätte werden an diesem Freitag 110 Sänger und Musiker stehen. Bühnenaufbau und Technik kosten den Verein »Stockhausen für Europa« nach Auskunft von Gerd H. Niemeyer etwa 25.000 Euro. Bislang sind etwa 700 Karten für den Auftritt mit dem Sinfonieorchesters Lübbecke, mit der Kantorei und mit Solisten verkauft worden. Für Kurzentschlossene stehen noch 200 Karten zur Verfügung. Sie sind unter anderem in der Geschäftsstelle der LÜBBECKER KREISZEITUNG und in der Bücherstube Oelschläger erhältlich. Niemeyer hofft, dass das Konzert restlos ausverkauft sein wird. »Das gibt’s nur einmal.«

Tonnenschweres Gerüst

Mit Sattelzügen wurde das tonnenschwere Gerüst für die Bühne an die Begegnungsstätte gebracht. Ein Bagger entlud die Lastwagen, ehe Veranstaltungstechniker die Eisenstangen nach und nach zusammenschraubten. Musikerin Rosa Meyring, die beim Konzert die Erste Geige spielt, intonierte beim Fototermin Beethovens Neunte: »Freude schöner Götterfunken«.

Zum Programm, auf das Rosa Meyring sich sehr freut, gibt es eine 42-seitige Broschüre mit ausführlichen Erläuterungen. Es ist europäisch ausgerichtet und umfasst außer Beethoven noch Werke von Bach, Händel und Charpentier. Das Sinfonieorchester unter der Leitung von Heinz-Hermann Grube wird um 20 Uhr mit dem Konzert beginnen. Bereits für 18 Uhr ist ein Empfang an der Begegnungsstätte geplant, ab 19 Uhr mischt sich die Jazzgroup Lübbecke musizierend unter die Konzertbesucher.

Ehrengäste aus Politik und Rosendahl

Als Ehrengast wird in Stockhausen nicht nur Landrat Ralf Niermann erwartet. Wie Niemeyer berichtet, wollen auch die Landtagsabgeordneten Bianca Winkelmann und Ernst-Wilhelm Rahe beim Konzert dabei sein. Ob sie es pünktlich schaffen, hänge aber vom Verlauf einer Plenarsitzung ab. Ebenfalls erwartet werden Gäste aus Rosendahl, der Gemeinde im Kreis Coesfeld, mit der sich Stockhausen ein Duell um die höchste Wahlbeteiligung liefert. Angesagt hat sich auch das WDR-Fernsehen, zum Konzert und zur Wahl.

Anfahrt von Blasheim

Stockhausen hat sich schon jetzt für das Wahlwochenende herausgeputzt. An zahlreichen Häusern wehen Europafahnen. Da die Ortsdurchfahrt an der Begegnungsstätte gesperrt wird, sollten Besucher mit ihrem Auto den Weg von Blasheim nach Stockhausen nehmen. Hier ist der Weg zu Parkplätzen ausgeschildert. Wer sich Stockhausen über Westerbachstraße und Alsweder Straße nähert, sollte nicht in die Blasheimer Straße abbiegen, sondern in die Straße Unterm Dorf. Dort, in der Nähe des Storchenhorstes, werden weitere Parkmöglichkeiten vorgehalten.

1000 Regencapes

Für den Fall, dass es während des Konzertes regnen sollte, hat der Stockhauser Europaverein vorsichtshalber in 1000 Regencapes investiert. Die Wetterprognose des bekannten Lübbecker Meteorologen Friedrich Föst macht aber Hoffnung: »Es gibt am Freitag eine leichte Schauerneigung, aber die nimmt zum Abend hin ab. Zur Konzertzeit könnte es in Stockhausen trocken bleiben.« Föst beziffert die Regenwahrscheinlichkeit auf 20 Prozent. Der Meteorologe wird am Freitag übrigens selbst auf der Bühne stehen: »Ich bin Mitglied der Kantorei und singe mit.«

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6634317?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516047%2F