Fr., 26.07.2019

Asphaltdecken werden kontrolliert – Bürger flüchten in den Schatten Lübbecker kämpfen mit der Hitze

Kinan (2) braucht’ne Abkühlung: Papa Mushtaq Khudhor (35) hebt ihn in den Bierbrunnen.

Kinan (2) braucht’ne Abkühlung: Papa Mushtaq Khudhor (35) hebt ihn in den Bierbrunnen. Foto: Kai Wessel

Lübbecke (WB). Wolkenloser Himmel, praller Sonnenschein und um die 39 Grad: Die Hitze hat auch vor Lübbecke keinen Halt gemacht. Die LÜBBECKER KREISZEITUNG hat sich umgehört, wie die Leute bei den Temperaturen Abkühlung finden.

Einen Vorteil hat der Arbeitsschutz von Bauarbeiter Jörg Pinske (54) und Maurer Wolfgang Rotthaus (50): Die Bauhelme schützen vor der knallenden Sonne. Gemeinsam nehmen die beiden auf der Baustelle des neuen Straßenverkehrsamtes die Ringschalungen des zweiten Obergeschosses in Betracht.

Wolfgang Rotthaus (50) und Jörg Pinske (54) überprüfen die Ringschalungen des zweiten Obergeschosses. Foto: Louis Ruthe

»Wir haben morgens im zweiten Obergeschoss angefangen«, sagt Jörg Pinske. Mit steigender Temperatur seien die Bauarbeiten in die unteren Geschosse verlegt worden. »Einen Keller gibt es auf dieser Baustelle leider nicht«, witzelt Wolfgang Rotthaus. Nach Feierabend werde er es sich nicht nehmen lassen, sich im Freibad abzukühlen. »Bis 40 Grad arbeiten wir weiter«, sagt Pinske.

70 Grad im Imbisswagen

Damit haben die beiden Bauarbeiter Donnerstag aber längst nicht den »heißesten« Arbeitsplatz gehabt. Am Marktkauf steht Melanie Linke im Imbisswagen »Rauchfang«. Während die Brathähnchen sich bei 180 Grad am Spieß drehen, versucht die 43-Jährige im etwa 70 Grad warmen Wagen ihre Kunden mit einem Lächeln zu empfangen. »Es hilft nur Wasser trinken, die Haut mit Eiswürfeln einreiben und zwischendurch auf Toilette frisch machen«, sagt die Verkäuferin.

Noch heißer hat es Silvio Armeli an seinem Pizzaofen in der Pizzeria da Silvio erwischt, der knapp 440 Grad anzeigt. »Aber ich stehe lieber hier als draußen«, gibt Silvio Armeli zu. Im Biergarten sei die Hitze mittags deutlich unangenehmer. Nur im von Pflanzen umrankten Bereich sei es ganz angenehm. »Am Pizzaofen ist es einfach eine andere Hitze«, sagt der Restaurantchef.

Früher Feierabend

Im Lübbecker Rathaus hatte Bürgermeister Frank Haberbosch ein Einsehen und stellte seinen Mitarbeitern frei, ab 14 Uhr nach Hause zu gehen. Das Bürgerbüro, der Servicebereich und die Mediothek sind allerdings über den ganzen besetzt geblieben.

Um die 70 Grad im Hähnchenwagen, aber Melanie Linke ist trotzdem für die Kunden da. Foto: Louis Ruthe

Voll klimatisiert sind im Lübbecker Krankenhaus nur die OP-Säle. Dennoch gibt es trotz Hitze nach Auskunft von Christian Busse, Sprecher der Mühlenkreiskliniken, den gewohnten Betrieb. »Wir haben auch kein verstärktes Aufkommen von hitzebedingten Notfällen«, sagt Busse. »Die Menschen verhalten sich offenbar vernünftig und meiden Anstrengungen in der Hitze.« Es gäbe nur vereinzelte Fälle von älteren Patienten, die zu wenig getrunken hätten und deshalb Kreislaufprobleme bekämen. Nach kurzzeitiger Behandlung der Senioren mit einer Infusion am Tropf ließe sich dies aber beheben.

Abkühlung für Senioren

Die 97 Bewohner des Evangelischen Alten- und Pflegeheims an der Andreaskirche sollen so viel Erleichterung wie möglich erhalten, wenn es nach der Heimleitung geht. Je nach Wunsch ersetzen Laken die dickeren Oberbetten, werden feuchte Waschlappen zum Kühlen von Nacken, Stirn und Handgelenk gereicht sowie Getränke, Obst und Eis angeboten.

Gymnastikeinheiten werden in den frühen Morgen vorverlegt und reduziert. Und regelmäßig wird bei den Bettlägerigen geschaut, ob sie genug trinken.

Pizzabäcker Silvio Armeli stört die Temperatur an seinem Ofen nicht. Foto: Viola Willmann

Nicht nur um die Senioren wird sich bei der Hitze besonders gesorgt. Wasser, Eis und schattige Plätze – das hält Andreas Keller, Jugendförderer der Stadt Preußisch Oldendorf, für die Teilnehmer der Ferienspiele in diesen Tagen verstärkt vor. »Sportliche Aktionen vermeiden wir, das wäre sonst gesundheitsgefährdend«, sagt Keller. Das gelte jedoch nicht für den Schwimmkurs, der am Wochenende angeboten werde. Absagen musste er bisher keinen Programmpunkt der Ferienspiele, doch ob der Inliner-Kurs am Samstag stattfindet, kann Keller noch nicht sagen. »Der wäre eine Stunde in praller Sonne. Da müssen wir dann schauen, wie es mit den Temperaturen ist.«

Sehr verschwitzt sind die etwa 80 Kinder zurückgekehrt, die gestern das Gelände der Aqua Magica in Bad Oeynhausen besucht haben – ein Angebot der Lübbecker Ferienspiele. »Das war schon sehr anstrengend«, sagt Sigrid Rohlfing-Sundermeyer vom Dezernat Schule und Freizeit. Besonders beliebt sei der dortige Krater gewesen, der die Kinder regelmäßig nass gemacht hätte.

Asphalt wird kontrolliert

Bei den Angestellten des Kreises Minden-Lübbecke konnten Donnerstag in Absprache mit den Vorgesetzten Stunden abgebaut werden, allerdings musste die Erreichbarkeit gewährleistet sein. »Den Mitarbeitern in den Büros stellt der Kreis Ventilatoren und kostenfrei Wasser zur Verfügung, im Kreishaus steht auch für die Bürger der kostenfreie Wasserspender bereit«, sagt Kreissprecherin Sabine Ohnesorge.

Die beiden Straßenmeistereien des Kreises Minden-Lübbecke haben die Arbeiten mit Heiß-Bitumen in diesen Tagen stark reduziert. »Dort, wo es nötig ist, werden die Arbeiten nur bis 11 Uhr morgens ausgeführt, da später am Tag die Außentemperaturen zu hoch für den Einbau sind«, sagt Ohnesorge.

Bei den Streckenkontrollen der Straßenwärter habe es bereits einige Stellen gegeben, wo der Asphalt aufgeweicht sei. »Aufplatzungen der Straßendecke gibt es bis jetzt noch nicht auf den Kreisstraßen«, sagt Ohnesorge.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6805219?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516047%2F