Fr., 13.09.2019

B 65: Polizei, Dekra und Zoll kontrollieren an der Königsmühle Eilhausen Brummis im Blick

An der B 65: Polizeihauptkommissar Stefan Schlappa (53) hat einen Lkw im Visier, winkt ihn auf den Parkplatz an der Mühle.

An der B 65: Polizeihauptkommissar Stefan Schlappa (53) hat einen Lkw im Visier, winkt ihn auf den Parkplatz an der Mühle. Foto: Kai Wessel

Von Kai Wessel

Lübbecke (WB). Überladen, übermüdet, zu schnell: Die Ursachen für Unfälle mit Lastwagen sind vielfältig, die Folgen oft tödlich. Zwei Tage nach einem schweren Lkw-Unfall in Lübbecke hat sich die Kreispolizei Minden-Lübbecke am landesweiten Aktionstag »Brummis im Blick« beteiligt. In Zusammenarbeit mit Zoll und Dekra standen die Beamten am Donnerstag an der Königsmühle in Eilhausen.

Polizeihauptkommissar (PHK) Ulrich Gerlach (60) aus Minden geht ruhig und sachlich vor. Er muss einen Rumänen abfertigen, der mit seinem Lastwagen China-Ware vom Frankfurter Flughafen zu einem Espelkamper Unternehmen bringen will. Das Problem: Der Rumäne hat keine Arbeitspapiere, kann keine Lenkzeiten und keine Ruhezeiten nachweisen. »Er hat nichts«, sagt Gerlach. Auch keine Fremdsprachen-Kenntnisse. »Normalerweise kann ich mit solchen Leuten irgendwie auf englisch radebrechen.« Diesmal geht das nicht. Hauptkommissar Gerlach ist auf solche Fälle vorbereitet. Er hat die »Verständigungshilfe für Straßenkontrollen« des Bundesamtes für Güterverkehr (BAG) in seiner Tasche. Kommunikation leicht gemacht, alle wichtigen Begriffe in 26 Sprachen, inklusive Rumänisch.

Problem mit der Ladung

Unterdessen winkt PHK Stefan Schlappa (53) einen weiteren Laster auf den Parkplatz an der B 65. Seine Kollegen werden sich gleich ansehen, wie die Ladung gesichert ist. »Jeder Lkw-Fahrer weiß eigentlich, wie er seine Ladung zu sichern hat. Da gibt’s Schulungen«, sagt Schlappa.

Der Laderaum wird geöffnet. Sogar der Laie erkennt, dass der Fahrer wahrscheinlich noch nie auf einer Schulung war. Kreuz und quer liegt das Stückgut auf der Ladefläche – Anzeige.

Nach Auskunft von Einsatzleiter PHK Oliver Brock (51) sind Verstöße gegen die Ladungssicherung besonders oft festzustellen. »Heute Morgen hatten wir hier den Transporter eines Malerbetriebs. Über die Ladefläche rollte ein Hubwagen.« Anzeige.

Stichwort Ladungssicherung: Um die Reibung zwischen Holzpaletten und Ladefläche zu verringern, sind Antirutschmatten Pflicht. »Die hab’ ich vergessen«, räumt ein Lkw-Fahrer aus Minden ein. Anzeige.

Bußgeld 850 Euro

Zurück zu PHK Gerlach und seinem Problemfall. Der Rumäne muss 850 Euro Bußgeld zahlen. Auf seiner EC-Karte hat er ein Guthaben von acht Euro, in der Tasche sind zwölf Euro. Gerlach droht mit der Stilllegung des Fahrzeugs. Der Rumäne greift zum Handy, ruft seinen Chef an.

Erde am Trecker

Die Polizei kontrolliert nicht nur Laster, sondern auch Treckerfahrer. Landwirt Mario Kollmeyer aus Unterlübbe wird angehalten. Seine TÜV-Plakette ist abgelaufen. »Ich bin gerade auf dem Weg zum TÜV nach Gestringen«, so die Entschuldigung. Polizeioberkommissarin Astrid Poos überprüft Kollmeyers Erklärung per Anruf in Gestringen. Sie stimmt. Dennoch muss Kollmeyer 25 Euro Bußgeld zahlen, weil am Heck seines Treckers zu viel Erde sitzt, die die Straße verschmutzen könnte. »Bauern-Glatteis« nennen das die Beamten, besonders gefährlich sei das für Zweiradfahrer.

Auch nach zwei Stunden ist der Rumäne immer noch keinen Meter vom Fleck gekommen. »Sein Chef hat ihm geschrieben, dass ich nicht im Recht sei«, sagt PHK Gerlach. Er weicht aber keinen Millimeter von seinem Standpunkt ab. Nach Auskunft eines Polizeisprechers soll der Rumäne den Parkplatz an der Mühle erst nach stundenlangen Debatten verlassen haben. Wie er das 850-Euro-Bußgeld aufgetrieben hat, ließ sich am Donnerstag nicht mehr klären.

Einen Punkt in Flensburg und 80 Euro Bußgeld erhielt ein Autofahrer. Er überholte kurz vor der Kontrollstelle im Überholverbot.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6922667?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516047%2F