Sa., 14.09.2019

Großes Programm in Lübbecke am 28. September Eine Messe für ältere Semester

Dr. Heide Weitkamp lädt zur Seniorenmesse in Lübbecke ein.

Dr. Heide Weitkamp lädt zur Seniorenmesse in Lübbecke ein. Foto: Stadt Lübbecke

Lübbecke (WB). Das Andreas-Gemeindehaus und sein Vorplatz werden am Samstag, 28. September, zum Schauplatz einer besonderen Premiere. In Zusammenarbeit mit dem Bereich Ordnung und Soziales der Stadtverwaltung lädt der Seniorenbeirat zur ersten Lübbecker Seniorenmesse ein.

Von 11 bis 17 Uhr werden 31 Firmen und Institutionen unter dem Motto »Fit fürs Alter« eine bunte Mischung von seniorenrelevanten Angeboten vorstellen.

Der Seniorenbeirat, der mit seiner Premiere als Messeveranstalter Neuland in seiner Arbeit für ältere Menschen in Lübbecke betritt, hat für die Veranstaltung ein umfassendes Paket geschnürt, das sich sehen lassen kann. Die angebotenen Informationen bilden unter anderem Themen rund um das Wohnen und die Mobilität im Alter, seniorengerechte Sport-, Bewegungs- und Reiseangebote, Kultur und Geselligkeit, Ernährung, Medizin, Pflege und Betreuung, Hör- und Sehhilfen ab. Die Polizeiwache Lübbecke informiert überdies zu den Themen Sicherheit und Fahrradfahren im Alter.

Fahrradausstellung und Fitnesstest

»Unser Ziel war, eine möglichst umfassende Übersicht über die Angebote für ältere Menschen in unserer Stadt an einem Ort zu bündeln«, so die Vorsitzende des Seniorenbeirats und Organisatorin der Messe, Dr. Heide Weitkamp. Vorträge, ein »Gesundheitsmobil«, eine Fahrradausstellung, ein Alltags-Fitnesstest, eine Tanzvorführung sowie ein musikalisches Rahmenprogramm mit Bläsern und Chören der Brücke und der Kantorei an St. Andreas runden das Programm ab. Für den kulinarischen Genuss sorgen die Landfrauen und das Deutsche Rote Kreuz. Der Eintritt ist frei.

Gut 25 Prozent der Lübbecker Bevölkerung sind über 60 Jahre alt, Tendenz steigend. Entsprechend nehmen die Belange und besonderen Erfordernisse älterer Menschen an Bedeutung zu. Auch das Informationsbedürfnis wächst. Der Seniorenbeirat versteht sich als Anwalt aller älteren Menschen in der Stadt und in ihren Ortsteilen. Dabei entwickelt er Ideen zur Verbesserung ihrer Lebensverhältnisse.

Kommentare

Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6925036?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516047%2F