Mo., 23.09.2019

Großeinsatz der Feuerwehr an der Danzelstätte – Nachbarn im Schlafanzug evakuiert Leeres Haus fällt den Flammen zum Opfer

Meterhoch schlagen die Flammen in den frühen Morgenstunden des Sonntags aus dem leer stehenden Haus an der Danzelstätte. Knapp eine Stunde hat die Feuerwehr gebraucht , um das Feuer unter Kontrollen zu bringen.

Meterhoch schlagen die Flammen in den frühen Morgenstunden des Sonntags aus dem leer stehenden Haus an der Danzelstätte. Knapp eine Stunde hat die Feuerwehr gebraucht , um das Feuer unter Kontrollen zu bringen.

Lübbecke (WB/wk). Ein Brand hat am frühen Sonntagmorgen in einem leer stehenden Haus an der Danzelstätte in Lübbecke gewütet . Die Feuerwehr löste Großalarm aus. Kameraden aus allen Stadtteilen tauschten den Schlafanzug mit der Einsatzkleidung. Sie eilten zu den Gerätehäusern und fuhren mit Blaulicht und Martinshorn in die Innenstadt.

Gegen 5 Uhr klingelte es auf der Leitstelle das erste Mal. Ein Bürger war am Telefon und meldete: »Es brennt an der Danzelstätte.« Danach stand das Telefon auf der Wache minutenlang nicht still. Weitere Anrufer hatten die Flammen in der Innenstadt bemerkt.

Auf der Fahrt in Richtung Burgmannshof bemerkten die Einsatzkräfte bereits den Brandgeruch. »Den habe ich schon auf der Bundesstraße gerochen«, sagte ein Feuerwehrmann. Als die Feuerwehr die Danzelstätte erreichte, schlugen die Flammen lichterloh aus dem leeren Haus.

Nachbarn müssen Haus zum Teil ohne Schuhe verlassen

Stadtbrandmeister Mario Bringewatt berichtete, dass zunächst die Nachbarn im angrenzenden Haus evakuiert wurden. Einer der Geweckten sagte: »Ich hörte das Klingeln. Drei, vier Mal. Ich stieg aus dem Bett und ging zur Tür. Der Mann sagte, ich müsse sofort das Haus verlassen.« Die Feuerwehrleute weckten drei weitere Bewohner: »Sie haben Sturm an meiner Tür geklopft. Davon wurde ich wach«, sagte einer. Weil das Feuer auf das Wohnhaus überzuspringen drohte, blieb keine Zeit mehr, um sich anzuziehen. Noch in Schlafanzügen und teils barfuß wurden die Bewohner ins Andreas-Gemeindehaus gebracht.

Unterdessen ging die Feuerwehr mit allem, was sie hat, gegen die Flammen vor. Von drei Gebäudeseiten wurden große Wassermassen auf das in Vollbrand stehende Haus gespritzt, hinzu kam Wasser von oben per Drehleiter. Etwa 45 Minuten lang dauerte der Löschangriff, dann war der Brand unter Kontrolle.

Nach Auskunft von Einsatzleiter Mario Bringewatt waren insgesamt 48 Feuerwehrleute im Einsatz. Nach Sonnenaufgang versammelten sie sich auf dem Marktplatz. Hier wartete bereits ein Frühstück mit Brötchen, Schinken und Kaltgetränken.

Bereits ein Haus nebenan vor Jahren abgebrannt

In der Zwischenzeit nahm die Polizei ihre Ermittlungen auf. Wieso das Feuer ausbrach, ist noch unklar. »Aber es ist sicher nicht von selbst ausgebrochen«, sagte ein Beamter.

Nach Auskunft des Ordnungsamtes war das leer stehende Brandhaus zuletzt im Besitz einer Firma aus Stemwede. Vor acht Jahren sei es zu einem Preis von 38.000 Euro angeboten worden, erinnerte sich ein Nachbar. Ein anderer sagte, dass ihn das Feuer jetzt nicht überrascht habe: »Das musste ja irgendwann passieren. Unten war zwar alles vernagelt, aber mit einer Leiter hätte doch jeder oben durchs Fenster rein.« Zu hören war auch, dass das Haus ein »Schandfleck« in der Innenstadt gewesen sei. Viele würden darauf hoffen, dass die Überreste nun schnell abgerissen und entsorgt werden.

Am Sonntagmittag rückte die Feuerwehr zu Nachlöscharbeiten im Brandhaus aus. Die Arbeiten dauerten mehrere Stunden.

An der Danzelstätte hatte es zuletzt am 10. Januar 2014 ein Feuer gegeben. Damals brannte das Haus ab, das rechts neben dem nun betroffenen Gebäude stand.

 

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6949992?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516047%2F