Discounter gibt Lübbecker Standort Ende Februar auf – 20 Arbeitsplätze betroffen
Möbel Boss schließt

Lübbecke (WB). SB-Möbel Boss schließt seine Lübbecker Filiale. Letzter Öffnungstag an der Industriestraße wird am 29. Februar sein. Das hat das Unternehmen auf Anfrage dieser Zeitung bestätigt. 20 Mitarbeiter verlieren ihren Arbeitsplatz.

Donnerstag, 16.01.2020, 05:13 Uhr aktualisiert: 16.01.2020, 05:20 Uhr
Derzeit läuft der Winterschlussverkauf bei SB-Möbel Boss im Industriegebiet, dann ist Schluss. Ende Februar wird sich das Unternehmen aus Lübbecke zurückziehen. Foto: Friederike Niemeyer
Derzeit läuft der Winterschlussverkauf bei SB-Möbel Boss im Industriegebiet, dann ist Schluss. Ende Februar wird sich das Unternehmen aus Lübbecke zurückziehen. Foto: Friederike Niemeyer

Über die Gründe der Schließung machte Unternehmenssprecher Holger Wetzel keine Angaben. Er sagte aber: „Wir möchten mittelfristig unsere Präsenz in Ostwestfalen erhalten. Wir denken darüber nach, im Mühlenkreis neue Schwerpunkte zu setzen.“ Im Kreisgebiet gibt es noch in Minden eine Filiale von SB-Möbel Boss, im weiteren Umfeld dann in Herford, Hameln, Osnabrück, Bielefeld, Detmold und Gütersloh.

20 Mitarbeiter betroffen

Wie der Unternehmenssprecher sagte, wechseln neun der 20 Voll- und Teilzeitkräfte in umliegende Märkte, die beiden Auszubildenden werden ihre Lehre am Standort in Minden beenden können. Die anderen Beschäftigten werden sich in der näheren Umgebung nach einem neuen Arbeitsplatz umsehen, sagte Holger Wetzel. Was aus der Immobilie wird, ist noch unklar.

Neun Jahre lang war der Möbel-Discounter in Lübbecke ansässig. Vier Millionen Euro hatte das Unternehmen in den Umbau der vom Möbelvertrieb LK-Möbel-Börse übernommenen Immobilie gesteckt und als Vollsortimenter auf 3200 Quadratmetern Sofas, Schränke und Co. für vorwiegend Selbstabholer angeboten. Dazu kommt das 2800 Quadratmeter große Warenlager. Auch davor, seit 1970, wurden an diesem Standort von verschiedenen Unternehmen Möbel verkauft.

Tochterunternehmen der Porta-Gruppe

SB-Möbel Boss ist ein Tochterunternehmen der 1965 in Porta Westfalica gegründeten Porta-Gruppe. Insgesamt hat Möbel Boss 106 Filialen in Deutschland und etwa 3000 Mitarbeiter. Das Unternehmen expandiert weiter, sucht dazu Standorte mit mindestens 60.000 Einwohnern in einem Radius von 15 Autominuten. 2010 wurden 21 Mitarbeiter vorwiegend aus dem Lübbecker Land eingestellt.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7195921?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516047%2F
Bundestag beschließt Grundrente
Eine Grundrente könnte verabschiedet werden.
Nachrichten-Ticker