Mi., 11.03.2020

Stadt Lübbecke und Mühlenkreiskliniken dampfen Programm ein Wegen Corona-Gefahr: Weitere Veranstaltungen abgesagt

Symbolbild.

Symbolbild. Foto: dpa

Lübbecke/Minden/Bad Oeynhausen (WB). Die Stadt Lübbecke hat am Mittwochnachmittag mitgeteilt, dass Großveranstaltungen im Stadtgebiet wegen der Corona-Gefahr bis auf Weiteres abzusagen sind. Auch die Mühlenkreiskliniken haben zahlreiche Veranstaltungen und Kreißsaalführungen gestrichen.

Die Stadt Lübbecke erklärte dazu, dass „in Umsetzung des Erlasses des Landesministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales von Dienstag zur Durchführung von Großveranstaltungen die Stadt Lübbecke als örtliche Ordnungsbehörde grundsätzlich festgelegt hat, dass alle Veranstaltungen im Stadtgebiet mit mehr als 1000 erwarteten Teilnehmern beziehungsweise Zuschauern“ nicht stattfinden dürfen. Für kleinere Veranstaltungen werde eine individuelle Gefahrenabschätzung getroffen und im Einzelfall entschieden.

Für kleine Veranstaltungen müssen Teilnehmerlistengeführt werden

Der Veranstalter der für kommenden Samstag in der Stadthalle geplanten Veranstaltung „Feel the Beat“ werde per ordnungsbehördlicher Verfügung angewiesen, die Veranstaltung abzusagen. Für einen Vortrag mit dem Autor Erich von Däniken am Mittwochabend sowie die Veranstaltung „Rock the Circus“ am Freitagabend in der Stadthalle, bei denen mit erheblich weniger Besuchern gerechnet werde, werde kurzfristig die Auflage erteilt, vollständige Teilnehmerlisten zu führen, um gegebenenfalls Ansteckungsketten nachvollziehen zu können, heißt es von der Stadt.

„Die Notwendigkeit der behördlichen Bewertung im Sinne der Schutzmaßnahmen zur Verhinderung beziehungsweise Verlangsamung der Verbreitung von SARS-CoV-2 gilt grundsätzlich auch für alle privaten Veranstaltungen im Stadtgebiet“, teilt die Stadtverwaltung weiter mit. Wer die Durchführung einer Veranstaltung mit 200 oder mehr Teilnehmern plane, sei aufgefordert, sich mit dem Ordnungsamt der Stadt Lübbecke abzustimmen, ob und unter welchen Voraussetzungen seine Veranstaltung stattfinden könne.

Die Weisung des Landesministeriums gilt unbefristet. Wann der Veranstaltungsbetrieb in Lübbecke wieder wie gewohnt aufgenommen werden kann, ist daher noch nicht klar.

Auch die Mühlenkreiskliniken reagieren

Aufgrund der aktuellen Coronavirus-Entwicklungen haben die Mühlenkreiskliniken (MKK) zum Schutz von Patienten, Besuchern und Mitarbeitern beschlossen, die für die kommenden Wochen geplanten Veranstaltungen abzusagen.

Von den Absagen betroffen sind sowohl öffentliche Veranstaltungen als auch Fachveranstaltungen sowie bis auf Weiteres alle Kreißsaalführungen. Über weitere Absagen wird zeitnah informiert. Eventuelle Nachholtermine werden bekannt gegeben.

Zahlreiche Veranstaltungen werden abgesagt oder verschoben. Am Krankenhaus Lübbecke werden folgende Veranstaltungen vorerst nicht stattfinden: am Dienstag, 24. März, der Berufsfelderkundungstag für Schulen, am Donnerstag, 25. März, die Eröffnungsfeier des Beckenbodenzentrum in der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe und Klinik für Urologie, Kinderurologie und operative Uro-Onkologie, ebenfalls am 25. März die Veranstaltung „Zeit für Pflege in Lübbecke“ von der Pflegedirektion Lübbecke und am Freitag, 26. März, der Medizinische Frühling: Das Ende des Alterns, öffentliche Infoveranstaltung in der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe. Bis auf Weiteres gibt es auch keine Kreißsaalführungen im Lübbecker Krankenhaus (die nächsten Termine wären am 15. März, 2. und 19. April gewesen).

Ebenfalls abgesagt: im Johannes-Wesling-Klinikum Minden am Donnerstag, 12. März, die Infoveranstaltung „Wieder fit mit Dialyse“ in der Klinik für Nieren- und Hochdruckerkrankungen, am Samstag, 14. März, die Fachveranstaltung zur virtuellen Realität in der Chirurgie – Theorie und Praxis in der Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädie, am Mittwoch, 18. März, das Mindener Neuroonkologie-Symposium in der Klinik für Neurochirurgie sowie am Mittwoch, 25. März, die Fachveranstaltung zum Kinderärztlichen Nachmittag – Drittes Qualitätstreffen Arzneimitteltherapie Pädiatrie in der Universitätsklinik für Kinder- und Jugendmedizin.

Bis auf Weiteres sind in Minden auch alle Kreißsaalführungen (jeder 1. und 3. Mittwoch im Monat, nächste Termine am 18. März und 1. April) abgesagt.

Am Krankenhaus Bad Oeynhausen sind bis auf Weiteres alle Kreißsaalführungen (jeden zweiten Montag im Monat, nächster Termin 13. April) sowie an der Auguste-Viktoria-Klinik Bad Oeynhausen der Berufsfelderkundungstag für Schulen am Mittwoch, 25. März, abgesagt.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7322735?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516047%2F