Spende für Heimbewohner: 20 Tablet-PCs sollen Kontakt zu Verwandten erleichtern
Rotarier denken an alte Menschen

Lübbecke (WB). Um Menschen in Seniorenheimen die Möglichkeit zu geben, auch in Zeiten des Besuchsverbots in Kontakt mit Freunden und Verwandten zu bleiben, hat der Rotary Club Lübbecke/Westfalen 20 „Terra Pads“, also Tablet-Computer, von der Firma Wortmann gespendet. Jeweils ein Tablet wurde nun dem Seniorenquartier Lübbecke, dem Evangelische Alten- und Pflegeheim und dem Matthäus-Seniorenzentrum übergeben.

Mittwoch, 29.04.2020, 09:50 Uhr
Seniorenquartier-Leiterin Karola Holweg nimmt ein Tablet von den Lübbecker Rotariern Thomas Struckmeier (Mitte) und Joachim Timmermann entgegen. Nun können die Senioren via Videochat in Kontakt mit ihren Verwandten bleiben. Foto:
Seniorenquartier-Leiterin Karola Holweg nimmt ein Tablet von den Lübbecker Rotariern Thomas Struckmeier (Mitte) und Joachim Timmermann entgegen. Nun können die Senioren via Videochat in Kontakt mit ihren Verwandten bleiben.

„Besonders alte Menschen in Heimen leiden unter der Kontaktsperre“, sagte Club-Präsident Joachim Timmermann. „Sie haben derzeit keine Möglichkeit, Besuch zu empfangen. Mit unserer Spende wollen wir es ihnen ermöglichen, zumindest per Videochat mit ihren Liebsten zu kommunizieren.“ Den Kontakt zur Wortmann AG hat Clubmitglied Thomas Struckmeier hergestellt und 20 Terra Pads im Namen der Rotarier eingekauft. „Auch in unserem Club haben wir einen unmittelbar betroffenen Freund, Wilhelm Mathemeier, der nach der Abreise seiner polnischen Pflegekräfte mit 95 Jahren sein Haus verlassen musste und seitdem im Benediktuspark in Schnathorst betreut wird“, sagte Struckmeier.

Für die Bewohner des Seniorenquartiers Lübbecke hat Einrichtungsleiterin Karola Holweg das gespendete Tablet in Empfang genommen. Die beiden Geräte für die Einrichtungen der Diakonie – das Evangelische Alten- und Pflegeheim und das Matthäus-Seniorenzentrum – nahmen Pflegedienstleiterin Anke Mozek und Vorstand Lutz Schäfer sowie Superintendent und Verwaltungsratsvorsitzender Uwe Gryczan entgegen. In allen drei Einrichtungen werde man die Tablets in der Einzelbetreuung nutzen. So könnten die Senioren digital mit ihren Angehörigen in Kontakt bleiben, mit ihnen sprechen und Fotos austauschen.

Neun Tablets haben weitere Alten- und Pflegeheime im Gebiet von Levern bis Bünde erhalten. Acht Tablets stehen noch für Einrichtungen aus der Region bereit, die noch kein Gerät erhalten haben. Infos bei Joachim Timmermann: Telefon 0152/ 22666227.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7388298?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516047%2F
Entscheidung zwischen Laschet und Söder - Frist läuft ab
Markus Söder (r), Ministerpräsident von Bayern und CSU-Vorsitzender, und Armin Laschet, CDU-Bundesvorsitzender und Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen, kommen zu einer Pressekonferenz.
Nachrichten-Ticker