Auf Minigolf-Anlage in Nettelstedt werden erste Besucher begrüßt
Saisonstart mit Verzögerung

Nettelstedt (WB). Die kleinen Bälle laufen wieder mal mehr, mal weniger zielgenau über kreativ gestaltete Hindernisse und Bahnen. Ein Freizeitspaß für die ganze Familie ist das Minigolfen. Wer hat nicht schon sportlichen Ehrgeiz dabei entwickelt, mit möglichst wenigen Schlägen den Ball über das kleine Grün ins Loch zu bugsieren? In Nettelstedt geht die Saison nun endlich wieder los.

Donnerstag, 16.07.2020, 15:00 Uhr
Marco Schlums (von links), Detmar Schlums, Jörn Nagel, Tom Nagel und Christian Lömker vom Minigolf-Club Nettelstedt freuen sich, dass sie endlich wieder ihrer beliebten Freizeitbeschäftigung nachgehen können. Foto: Andreas Kokemoor
Marco Schlums (von links), Detmar Schlums, Jörn Nagel, Tom Nagel und Christian Lömker vom Minigolf-Club Nettelstedt freuen sich, dass sie endlich wieder ihrer beliebten Freizeitbeschäftigung nachgehen können. Foto: Andreas Kokemoor

Der Start des Freizeitangebots erfolgte mit einiger Verzögerung. „Aber besser spät als nie“, sagte sich Jörn Nagel, Betreiber der Minigolf-Anlage „For Fun“. Denn bis er gemeinsam mit Ehefrau Claudia am Samstag die Eröffnung feiern konnte, galt es nach der regulären Winterpause erstmal ein ganz anderes Hindernis zu bewältigen – die Corona-Auflagen. Dabei stellte sich die Frage, wie die Minigolf-Anlage überhaupt einzustufen ist. „Es gibt keine konkreten Vorgaben für Minigolf-Plätze in Sachen Corona, an die ich mich zu halten habe“, sagte er. „Habe ich einen botanischen Garten? Bin ich Betreiber eines Freizeitparks? Oder bin ich Gastronom?“ Nagel konnte alles bejahen.

Seit vier Jahren ist er Pächter der Minigolf-Anlage am Sportzentrum in Nettelstedt. Die Stadt Lübbecke hat ihn beraten. Seine Vereinskameraden des vor zwei Jahren gegründeten Minigolf-Clubs haben ihn motiviert, zu öffnen. „Abstand, Hygiene, kein direkter Körperkontakt, Registrierung von personenbezogenen Daten aller Gäste und Besucher sowie Hinweisschilder auf die gültigen Corona-Regeln. Das alles und alle weiteren Maßnahmen haben wir umgesetzt.“

Kein Begegnungsverkehr

Nagel sieht viele Pluspunkte, die Minigolf als Freizeitspaß trotz Corona bietet. „Wir sind beim Minigolf im Freien. Es gibt hier viel Grün. Das Gelände ist groß. Jede Gruppe hat ihre eigene Bahn. Gruppenstärken von mehr als zehn Personen halte ich beim Minigolf für unwahrscheinlich. Der Einwege-Parcours, den es abzuspielen gilt, sorgt für einen geregelten Ablauf und für ausreichend Abstand zur nächsten Gruppe. Es gibt keinen Begegnungsverkehr.“ Bei 18 Bahnen hält es Nagel für realisierbar, dass er die Personenzahl auf seinem Gelände jederzeit steuern kann.

Und: „Innerhalb der Gruppe hat jeder seinen eigenen Schläger“, sagt Nagel. Dieser habe am Griffende sogar einen Saugnapf, mit dem die Spieler, ohne den Ball berühren zu müssen, diesen aufnehmen und ablegen könnten. Sämtliche Spielgeräte, Klemmbretter für die Laufzettel und Kugelschreiber würden nach jedem Spiel desinfiziert.

Nagel nimmt die Lage ernst. Er findet aber auch, dass es weitergehen müsse, auch im Freizeitbereich – ohne Unsicherheiten für ihn und seine Gäste. Die Minigolf-Anlage an der Husener Straße 14a in Nettelstedt ist ab sofort wieder an jedem Samstag von 14 bis 19 Uhr und Sonntag von 13 bis 18 Uhr geöffnet. Am Kiosk gibt es Kaltgetränke aus der Flasche sowie Kaffee im Einwegbecher und verpackte Süßigkeiten.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7495470?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516047%2F
SPD macht Scholz zum Kanzlerkandidaten
Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) in einer Sitzung des Deutschen Bundestages.
Nachrichten-Ticker