Lübbecke
Zweimal geblitzt

Lübbecke/Hüllhorst (WB). Bei Geschwindigkeitskontrollen des Verkehrsdienstes Lübbecke ist ein Hüllhorster in Nettelstedt am Mittwoch innerhalb von nur wenigen Minuten gleich zweimal deutlich zu schnell gefahren.

Donnerstag, 16.07.2020, 13:25 Uhr aktualisiert: 16.07.2020, 13:28 Uhr
Innerhalb von nur sechs Minuten ist ein Hüllhorster am Mittwoch gleich zweimal mit viel zu hohem Tempo auf die Messstelle der Polizei zugefahren. Foto: dpa
Innerhalb von nur sechs Minuten ist ein Hüllhorster am Mittwoch gleich zweimal mit viel zu hohem Tempo auf die Messstelle der Polizei zugefahren. Foto: dpa

Beim ersten Mal steuerte der Ford-Fahrer innerhalb geschlossener Ortschaft gegen 11.30 Uhr mit 72 Stundenkilometern bei erlaubter Höchstgeschwindigkeit von Tempo 50 auf der Schnathorster Straße auf die Messstelle zu. Da er offenbar etwas vergessen hatte, wendete er, sich seines Vergehens anscheinend noch unbewusst, und fuhr zurück.

Nur sechs Minuten später lenkte er den Wagen abermals auf die Beamten zu und wurde erneut – dieses Mal mit Tempo 106 – deutlich zu schnell gemessen. Die Folgen: zwei Punkte, ein zweimonatiges Fahrverbot sowie eine Geldbuße von 280 Euro. Allerdings muss der Fahrer mit einer höheren Strafe rechnen. Wegen eines anderen Vergehens hatte er seinen Führerschein erst kurz zuvor zurückbekommen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7496512?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516047%2F
SPD macht Scholz zum Kanzlerkandidaten
Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) in einer Sitzung des Deutschen Bundestages.
Nachrichten-Ticker