St. Johannes Baptist in Lübbecke: Sanierung ist abgeschlossen – Fachfirma reinigt Fenster
Jetzt geht’s barrierefrei in die Kirche

Lübbecke (WB). Es ist ein ungewöhnlicher Anblick, wenn sich der Innenraum einer Kirche plötzlich in eine Baustelle verwandelt. Viele Gerüste bis unter die hohe Decke dominierten zu Jahresbeginn das Bild in St. Johannes Baptist am Niederwall in Lübbecke. Es gab viel zu tun – und zwar wesentlich mehr, als die Verantwortlichen zunächst gedacht hatten, wie sich im Verlauf der Sanierung herausstellte. Jetzt sind die letzten Arbeiten in dem Gotteshaus abgeschlossen worden; Gottesdienste waren bereits ab Mai wieder möglich.

Dienstag, 18.08.2020, 23:44 Uhr aktualisiert: 18.08.2020, 23:48 Uhr
Pfarrer Karl-Heinz Graute und Bauleiter Günter Schmidt stehen vor einem großen Kirchenfenster in St. Johannes Baptist, das Mitarbeiter einer Fachfirma aus Paderborn im Rahmen der Sanierung gereinigt und überarbeitet haben. Foto: Stefan Lind
Pfarrer Karl-Heinz Graute und Bauleiter Günter Schmidt stehen vor einem großen Kirchenfenster in St. Johannes Baptist, das Mitarbeiter einer Fachfirma aus Paderborn im Rahmen der Sanierung gereinigt und überarbeitet haben. Foto: Stefan Lind

Die letzte große Renovierung ist vor 30 Jahren gewesen, „es wurde mal wieder Zeit“, sagt Günter Schmidt, Geschäftsführer und Bauleiter des Kirchenvorstands. Und das aus doppeltem Grund. Denn erst während der Baumaßnahmen stellte sich heraus, dass an zwei Stellen Feuchtigkeit ins Mauerwerk gedrungen war, „der Putz kam schon herunter“. Der Abfluss des Oberflächenwassers an der Südseite war marode. Da die Leitungen unter dem Kirchenschiff verlaufen und es viel zu aufwändig und teuer geworden wäre, den ganzen Boden aufzugraben, gibt es jetzt eine alternative Lösung: „Wir haben außen neue Rohre verlegen lassen.“

Und es hat sich noch mehr getan. Das geht schon los mit dem barrierefreien Zugang. Er wird möglich mit Hilfe eines Schalters auf dem Vorplatz. Wie von Geisterhand öffnet sich eine Tür. Die Kirche hat im gesamten Innenraum eine energiesparende LED-Beleuchtung bekommen. Die Marienkapelle hat einen neuen Anstrich bekommen, ebenso eine Absauganlage, die den Rauch und Ruß der zahlreichen Opferkerzen nach draußen transportiert.

Kirchenfenster aufwändig generalüberholt

Mitarbeiter einer Fachfirma aus Paderborn haben sämtliche Kirchenfenster aufwändig mit der Hand entrostet, gereinigt und die Rahmen teilweise mehrfach gestrichen. Neu sind die gepolsterten Kniebänke, dicker geworden sind die Sitzpolster auf den Kirchenbänken, neu ist auch die Treppe zur Orgelempore, die wesentlich breiter ist als das Vorgängermodell und daher alle Vorgaben in Sachen Sicherheit erfüllt.

Doch auch in Bereichen, die den Gläubigen nicht direkt zugänglich sind, hat sich eine Menge verändert. So bringen verbesserte Motoren das Glockengeläut im Kirchturm in Schwung, auch ein komplett neuer Schaltkasten mit Uhr für die Glockensteuerung ist angeschafft worden.

Was genau die Sanierung gekostet hat, das wollen Bauleiter Günter Schmidt und Pfarrer Karl-Heinz Graute nicht sagen, es handele sich um einen unteren sechsstelligen Betrag. Zwei Jahre haben allein die Vorbereitungen gedauert, um alle Planungsunterlagen vorlegen zu können. Die Lübbecker Gemeinde habe einen guten Zeitpunkt bei der Antragstellung für die Finanzierung bei der Paderborner Erzdiözese abgepasst, verriet Günter Schmidt schon im Januar im Gespräch mit dieser Zeitung. „Wir haben den Antrag 2018 eingereicht. Damals hat die Diözese einige Gewerke mit 70 Prozent bezuschusst. Anträge, die 2019 eingereicht wurden, erhalten nur noch eine 50-prozentige Bezuschussung.“ Spenden aus der Gemeinde halfen ebenso bei der Finanzierung wie das Bonifatiuswerk, ein katholisches Hilfswerk für die Unterstützung der Seelsorge in Diasporaregionen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7541163?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516047%2F
Klos schießt Schalke in die 2. Liga
Fabian Klos (links) zieht ab und trifft. Es ist das 1:0 für Arminia gegen den FC Schalke.
Nachrichten-Ticker