Corona-Zahlen für den Kreis Minden-Lübbecke
180 Schüler werden getestet

Lübbecke/Minden -

Der Kreis hat am Freitag erneut gestiegene Corona-Fallzahlen gemeldet. Demnach gab es im Vergleich zum Vortag 68 mehr aktive Fälle.

Freitag, 20.11.2020, 20:14 Uhr aktualisiert: 20.11.2020, 20:20 Uhr
Die Corona-Zahlen im Kreis Minden-Lübbecke steigen weiter.
Die Corona-Zahlen im Kreis Minden-Lübbecke steigen weiter. Foto: dpa/Sven Hoppe

Die Kommunen im Überblick: Bad Oeynhausen 109 (+9), Espelkamp 211 (+23), Hille 27 (+1), Hüllhorst 22 (+2), Lübbecke 125 (-1), Minden 285 (+18), Petershagen 53 (+3), Porta Westfalica 61 (+2), Preußisch Oldendorf 69 (+/- 0), Rahden 57 (+10), Stemwede 39 (+1). An den Standorten der Mühlenkreiskliniken werden 63 Covid-Patienten stationär versorgt, davon sechs auf der Intensivstation. Zwei Patienten werden künstlich beatmet. Im Herz- und Diabeteszentrum Bad Oeynhausen werden sechs Patienten behandelt, davon befinden sich vier in intensivmedizinischer Behandlung und zwei auf der Normalstation.

Aufgrund mehrerer positiver Fälle und eines diffusen Ausbruchsgeschehens im Herder-Gymnasium in Minden, das durch private Kontakte in die Schule getragen worden ist, hat das Gesundheitsamt die Testung der betroffenen Klassen und Jahrgangsstufe angeordnet, es handelt sich um etwa 180 Schülerinnen und Schüler.

 

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7687904?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516047%2F
Maskenattest: Diagnose nennen ist nicht Pflicht
Beschäftigte in den Ordnungsämtern kontrollieren - wie hier in Pforzheim - die Maskenpflicht.
Nachrichten-Ticker