Corona-Fallzahlen im Kreis Minden-Lübbecke
Weiterhin deutlicher Anstieg

Lübbecke/Minden -

Der Zahl der neu mit Covid-19 infizierten Menschen im Kreis Minden-Lübbecke ist von Freitag auf Samstag erneut deutlich gestiegen. Es gibt insgesamt 107 aktive Fälle mehr als am Vortag, insgesamt sind es 1165.

Samstag, 21.11.2020, 23:04 Uhr
Corona-Test (Symbolfoto)
Corona-Test (Symbolfoto) Foto: dpa

Die Zahl der aktiven Fälle von Corona-Infektionen im Kreis Minden-Lübbecke ist von Freitag auf Samstag erneut um insgesamt 107 gestiegen. Die Zahl der laborbestätigten aktiven Fälle beträgt damit 1165. Insgesamt haben sich seit Ausbruch der Pandemie 3561 Menschen infiziert, davon sind 2396 genesen und insgesamt 28 verstorben. Der aktuelle Wocheninzidenzwert lag am nach Angaben des Landeszentrum Gesundheit Nordrhein-Westfalen (LZG.NRW) am Samstag bei 182,7.

Die Zahl der aktiven Fälle stellt sich in den Kommunen des Kreises wie folgt dar (in Klammern die Differenz zum Vortag): Bad Oeynhausen 123 (+14), Espelkamp 241 (+30), Hille 29 (+-0), Hüllhorst 22 (+-0), Lübbecke 136 (+11), Minden 307 (+22), Petershagen 54 (+1), Porta Westfalica 63 (+2), Preußisch Oldendorf 80 (+11), Rahden 64 (+7) und Stemwede 46 (+7).

Aus dem stationären Bereich meldet der Kreis folgende Situation:

- Die Mühlenkreiskliniken behandeln an den Standorten in Lübbecke und Minden 60 Covid-Patientinnen und Patienten, davon acht auf der der Intensivstation im Johannes-Wesling-Klinikum Minden. Drei Patienten werden künstlich beatmet.

- Im Herz- und Diabeteszentrum NRW, Bad Oeynhausen, werden insgesamt neun Patienten behandelt, davon befinden sich sechs in intensivmedizinischer Behandlung und drei auf der Normalstation.

Darüber hinaus informiert die Kreisverwaltung, dass die Corona-Einreiseverordnung aufgehoben ist: „Die unmittelbar auf dieser Verordnung beruhenden Quarantänemaßnahmen sind damit ebenfalls aufgehoben und beendet.“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7689000?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516047%2F
Neuhaus fordert mehr Selbstvertrauen
DSC-Trainer Uwe Neuhaus
Nachrichten-Ticker