Wahlkampfauftritt an der Martinitreppe
SPD-Kanzlerkandidat Schulz besucht Minden

Minden (WB/tho/as). SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz hat Minden besucht. Knapp 1000 Menschen begrüßten den Politiker bei seinem Wahlkampfauftritt an der Martinitreppe in der Mindener Innenstadt.

Martin Schulz in Minden

1/21
  • Foto: Arndt Hoppe
  • Foto: Arndt Hoppe
  • Foto: Arndt Hoppe
  • Foto: Arndt Hoppe
  • Foto: Arndt Hoppe
  • Foto: Arndt Hoppe
  • Foto: Arndt Hoppe
  • Foto: Arndt Hoppe
  • Foto: Arndt Hoppe
  • Foto: Arndt Hoppe
  • Foto: Arndt Hoppe
  • Foto: Arndt Hoppe
  • Foto: Arndt Hoppe
  • Foto: Arndt Hoppe
  • Foto: Arndt Hoppe
  • Foto: Arndt Hoppe
  • Foto: Arndt Hoppe
  • Foto: Arndt Hoppe
  • Foto: Arndt Hoppe
  • Foto: Arndt Hoppe
  • Foto: Arndt Hoppe
Donnerstag, 21.09.2017, 13:50 Uhr aktualisiert: 21.09.2017, 16:52 Uhr
Martin Schulz betritt die Bühne gemeinsam mit Achim Post. Foto: Thomas Hochstätter
Martin Schulz betritt die Bühne gemeinsam mit Achim Post. Foto: Thomas Hochstätter

Gemeinsam mit Achim Post, dem Espelkamper Bundestagsabgeordneten und Kandidaten für den Wahlkreis Minden-Lübbecke I, betrat er die Bühne. Und gab sich emotional: »Ich kämpfe nicht für mich, ich kämpfe für Prinzipien«, sagte der 61-Jährige. »Wer Merkel los werden will, muss SPD wählen.«

Ganz selbstbewusst sagte er: »Am 25. September können Sie die Treppe in Martini-Kanzler-Treppe umbenennen«.

 Erst am Mittwoch hatte Schulz Bünde besucht.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5168618?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2643776%2F
Anklage fordert zehn Jahre Haft
Seit Dezember müssen sich Ismet A. (32, vorne) und sein Bruder Ferhan (34) vor der 1. Großen Strafkammer des Landgerichts Bielefeld verantworten. Die Staatsanwaltschaft will sie für zehn beziehungsweise neuneinhalb Jahre hinter Gittern sehen. Foto: David Inderlied
Nachrichten-Ticker