Minden: Sachschaden von 10.000 Euro
Auffahrunfall in der Stiftsallee

Minden (ots). Ein 76-Jähriger aus Minden hat sich in der Mindener Innenstadt bei einem Auffahrunfall verletzt.

Freitag, 08.02.2019, 13:30 Uhr aktualisiert: 08.02.2019, 13:34 Uhr
Bei einem Auffahrunfall verletzte sich ein 76-Jähriger aus Minden. Foto: Polizei Minden-Lübbecke
Bei einem Auffahrunfall verletzte sich ein 76-Jähriger aus Minden. Foto: Polizei Minden-Lübbecke

Gegen 18 Uhr am Donnerstag wurde die Polizei zu einem Verkehrsunfall in der Stiftsallee gerufen. Nach Eintreffen der Polizei stellte sich heraus, dass ein 45-jähriger Mindener mit einem Ford die Straße stadtauswärts befahren hatte und in Höhe der Einmündung Elbeweg links abbiegen wollte. Dazu hielt er sein Auto an. Dabei fuhr ihm der nachfolgende 76-jährige Renault-Fahrer aus Minden auf.

Er erlitt infolge des Aufpralls Verletzungen. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Während der Unfallaufnahme musste die Stiftsallee in Richtung Minderheide bis kurz nach 19 Uhr gesperrt werden. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf etwa 10.000 Euro.

 

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6377815?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2643776%2F
OVG verbietet verkaufsoffene Adventssonntage
Volle Einkaufszentren, volle Innenstädte: Das OVG für NRW hat verkaufsoffene Sonntage im Advent untersagt. Foto: dpa
Nachrichten-Ticker