Do., 02.05.2019

Königstraße seit 12.30 Uhr wieder befahrbar – Ermittlungen dauern an SEK-Einsatz in Minden: Waffen und Betäubungsmittel sichergestellt

Symbolbild.

Symbolbild. Foto: Jörn Hannemann

Minden (WB). Die Polizei musste am Donnerstagvormittag in Minden an der Königstraße mit zahlreichen Beamten und dem SEK zum Einsatz ausrücken. Durch einen richterlichen Beschluss konnten in einer Wohnung Schusswaffen, Schreckschusswaffen, verbotene Schlagwerkzeuge sowie geringe Mengen an Betäubungsmitteln sichergestellt werden.

Ermittlungen im Vorfeld hatten den Verdacht ergeben, dass sich in dem von einer Großfamilie bewohnten Haus Schusswaffen und Drogen befinden sollen. Daher kam auch ein Spezialeinsatzkommando zum Einsatz. Zudem wurden die heimischen Beamten von Kräften einer Einsatzhundertschaft unterstützt. Auch zwei Spürhunde der Polizei waren in die Durchsuchung eingebunden. Der Einsatz war um 10 Uhr von der Polizei gestartet worden.

Um eine mögliche Gefährdung Unbeteiligter auszuschließen, hatte die Polizei vorsorglich den Teilbereich der Königstraße zwischen dem Petershäger Weg und dem Kreisel in Hahlen gesperrt. Gegen 12.30 Uhr beendete die Polizei ihren Einsatz an der Königstraße und hob die Sperrung der Fahrbahn auf. Die Ermittlungen dauern an.

 

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6581045?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2643776%2F