Umsatz auf gutem Vorjahresniveau – Herausfordernde Entwicklungen auf den Währungs- und Rohwarenmärkten
Melitta: Erneut Rekordabsatz bei Kaffee

Minden (WB/ef). Für die Melitta-Gruppe war das Geschäftsjahr 2018 nach den wachstumsstarken Geschäftsjahren 2015 bis 2017 erneut von Erfolg geprägt. Das Unternehmen mit Sitz in Minden erzielte einen Umsatz von 1,54 Milliarden Euro und erreichte damit trotz ungünstiger Entwicklungen auf den Währungs-, Kaffee- und Zellstoffmärkten den Umsatz des Vorjahres.

Mittwoch, 07.08.2019, 11:37 Uhr aktualisiert: 07.08.2019, 11:58 Uhr
Das Geschäftsjahr 2018 war für die Melitta-Gruppe erfolgreich. Foto: Melitta Group
Das Geschäftsjahr 2018 war für die Melitta-Gruppe erfolgreich. Foto: Melitta Group

»Wir sind mit dem vergangenen Geschäftsjahr sehr zufrieden«, sagt Jero Bentz, Mitglied der Unternehmensleitung der Melitta Group. »Wir haben uns in einem schwierigen Umfeld behauptet, unseren Umsatz bestätigt und dabei den Absatz gesteigert. Gleichzeitig wurden wieder viele Projekte im Rahmen unserer Innovations- und Expansionsstrategie vorangetrieben und umgesetzt. Damit sind wir bestens aufgestellt, um unsere ehrgeizigen Wachstumsziele der kommenden Jahre zu erreichen.«

Zum erfolgreichen Verlauf des vergangenen Jahres hätten alle Geschäftsfelder – Kaffee, Kaffeezubereitung und Haushaltsprodukte – der Melitta-Group beigetragen. Im Geschäftsfeld Kaffee wurde – zum achten Mal in Folge – ein mengenmäßiger Rekordabsatz erzielt. Der in Euro umgerechnete Umsatz in Nord- und Südamerika ging insbesondere aufgrund von ungünstigen Währungsentwicklungen trotz Mengenwachstums zurück.

Positiv entwickelte sich auch das Geschäftsfeld Kaffeezubereitung. Hierzu beigetragen hat insbesondere der Bereich Kaffeevollautomaten, der ebenfalls einen neuen Absatzrekord aufgestellt hat. Bei den Filterkaffeemaschinen wurde die Position als Marktführer in Europa weiter ausgebaut. Die Zahl der Beschäftigten hat sich im Verlauf des vergangenen Geschäftsjahres um 15 Prozent erhöht. Im Jahresdurchschnitt waren rund 5.200 Mitarbeiter im In- und Ausland beschäftigt. Um die Mitarbeiter zu binden und neue Talente zu finden, gehöre es zu den wichtigsten Zielen der Melitta-GRuppe, die Arbeitgeberattraktivität weiter zu steigern. Im laufenden Jahr feiert Melitta das 111-jährige Jubiläum.

 

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6832894?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2643776%2F
Gesundheitsämter melden 11.176 Corona-Neuinfektionen
Hinweisschild auf die Maskenpflicht in Frankfurt am Main.
Nachrichten-Ticker