So., 18.08.2019

Sommerinterview mit dem stellvertretenden SPD-Fraktionsvorsitzenden Achim Post: »Olaf Scholz bringt Schwung in die Sache«

Achim Post aus Espelkamp äußert sich im Sommerinterview mit dem WESTFALEN-BLATT auch zu den Plänen von Bundesfinanzminister Olaf Scholz, der sich für den Bundesvorsitz der Sozialdemokraten bewirbt.

Achim Post aus Espelkamp äußert sich im Sommerinterview mit dem WESTFALEN-BLATT auch zu den Plänen von Bundesfinanzminister Olaf Scholz, der sich für den Bundesvorsitz der Sozialdemokraten bewirbt. Foto: dpa

Von Andreas Schnadwinkel

Espelkamp (WB). Der stellvertretende SPD-Fraktionsvorsitzende im Bundestag, Achim Post aus Espelkamp (Kreis Minden-Lübbecke), begrüßt die Bewerbung des Bundesfinanzministers Olaf Scholz für den SPD-Parteivorsitz.

»Dass jetzt mit Olaf Scholz ein politisches Schwergewicht unserer Partei seinen Hut in den Ring wirft, ist ein gutes Zeichen und bringt Schwung in die Sache«, sagte Achim Post im Sommerinterview des WESTFALEN-BLATTES.

Scholz’ Bewerbung für die SPD-Spitze dürfe nicht mit der Entscheidung über den Verbleib in der Großen Koalition verknüpft werden. Post: »Die Entscheidung über den Verbleib in der Großen Koalition sollten wir an Inhalten festmachen, nicht an Personen.«

Lesen Sie das komplette Sommerinterview mit Achim Post in der Montagausgabe des WESTFALEN-BLATTES.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6856970?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2643776%2F