Sa., 15.02.2020

Alle Filialen, darunter sechs in Ostwestfalen-Lippe, sollen erhalten bleiben Bekleidungshaus Sør insolvent

Das Bekleidungshaus Sør in Bielefeld.

Das Bekleidungshaus Sør in Bielefeld. Foto: Hans-Heinrich Sellmann

Von Bernhard Hertlein

Oelde/Münster/Bielefeld/Paderborn/Minden (WB). Sør Rusche, eine Handelskette von etwa 60 gehobenen Bekleidungshäusern zwischen Sylt und Tegernsee, hat beim Amtsgericht Münster Antrag auf ein Insolvenzplanverfahren in Eigenverwaltung gestellt. Ziel sei es, durch eine Sanierung die langfristigen Fortführungschancen sicherzustellen, berichtet das Magazin „Die Textilwirtschaft“.

Sør-Rusche-Geschäftsführer Thomas Fox nennt Altlasten und Verbindlichkeiten als Grund für das Insolvenzverfahren. Zum Insolvenzverwalter wurde der Münsteraner Rechtsanwalt Stephan Karl Michels bestellt. Zudem wird Rechtsanwalt Rolf Weidmann Mitglieder der Geschäftsführung.

Thomas Rusche zieht sich zurück

Wie weiter bekannt wurde, wird sich der geschäftsführende Gesellschafter Thomas Rusche (57) aus der Geschäftsführung zurückziehen. Er wolle „seinen Kollegen einen unvoreingenommenen Neuanfang ermöglichen“, heißt es.

Rusche führt das 1897 gegründete Unternehmen, das seinen Sitz in Oelde hat, in vierter Generation. In Büren bei Paderborn zur Schule gegangen hat er sich auch als Kunstförderer einen Namen gemacht. 2019 gab er bekannt, dass er sich von seiner Sammlung trennen und den Erlös in das Unternehmen geben wolle. Unter dem Namen Oskar Lenius ist Rusche auch selbst als Modedesigner aktiv. Sein Werk „Das kleine SØR Brevier der Kleidungskultur“ erzielte hohe Auflagen.

Filialen in Bielefeld, Paderborn und Minden

Angaben des Unternehmens zufolge sollen keine Mitarbeiter entlassen und grundsätzlich keine der 60 Filialen geschlossen werden. Allerdings würden Standorte und Mietverträge auf den Prüfstand gestellt, um Kosten zu sparen. Bereits im vergangenen August hatte Rusche über Probleme des Handelsunternehmens berichtet, zu dessen Kundschaft auch viele vermögende Damen und Herren zählen. In Ostwestfalen-Lippe ist Sør mit sechs eigenen Geschäften jeweils für Frauen oder Männer in Bielefeld, Paderborn und Minden vertreten. Andere Geschäfte, etwa in Herford, sind zu früheren Zeitpunkten geschlossen worden .

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7261930?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2643776%2F