Im Kreis Minden-Lübbecke nur eine neu bestätigte Ansteckung
Zahl der Corona-Infizierten bei 423

Minden (WB). Die Zahl der Corona-Infizierten im Kreis Minden-Lübbecke ist von Donnerstag auf Freitag (1. Mai) um nur eine Person gestiegen. Wie die Kreisverwaltung mitteilt, gab es am Freitag um 11 Uhr 423 laborbestätigte Fälle. Davon wieder genesen sind 346 Menschen, sieben sind bislang gestorben.

Freitag, 01.05.2020, 14:00 Uhr aktualisiert: 02.05.2020, 08:28 Uhr
Symbolbild. Foto: dpa
Symbolbild. Foto: dpa

Hier die Übersicht für die einzelnen Kommunen: Bad Oeynhausen (47 Infizierte/31 Genesene/2 Tote), Espelkamp (36/28/-), Hille (28/26/1), Hüllhorst (26/20/-), Lübbecke (45/42), Minden (98/82/1), Petershagen (26/22/-), Porta Westfalica (23/16/1), Preußisch Oldendorf (19/14/-), Rahden (22/16/1), Stemwede (53/49/1).

In der Übersicht stehen die durch Labortest bestätigten Fälle. Die Statistik wird generell so geführt, dass die neuen Zahlen eines Tages immer zu denen vom Vortag hinzu gerechnet werden.

Auf der Isolierstation des Johannes Wesling Klinikum werden sieben Covid-Patienten behandelt. Auf der Intensivstation in Minden befinden sich drei Patienten. Ein Covid-Patient wird beatmet.

Weiterhin sind sieben COVID-19-Patienten in Behandlung im Herz- und Diabeteszentrum NRW, Bad Oeynhausen. Vier davon befinden sich auf der Intensivstation, drei Patienten in isolierter Behandlung auf der Normalstation.

Insgesamt 346 Personen, die sich in 14-tägiger Quarantäne befanden, konnten bisher vom Gesundheitsamt aus der Isolation entlassen werden. Sie gelten als gesund.

 

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7392804?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2643776%2F
Ein Ende und ein Anfang
Rheda-Wiedenbrück: Eine Luftaufnahme der Tönnies Holding. Foto: Guido Kirchner/dpa
Nachrichten-Ticker