Diskussion um Kampa-Halle in Minden: Kein Baubeschluss gefasst
CDU und SPD setzen sich durch

Minden/Lübbecke (WB/hjA). Bis zuletzt warb der Vorsitzende des Kreis-Schulausschusses Uwe Lämmel (Grüne) am Mittwochabend um Zustimmung für den Bau der Leichtbausporthalle an der Kampa-Halle in Minden. Doch besonders SPD und CDU im Kreistag blieben bei ihrer Linie: Die Abstimmung soll ausgesetzt und der Punkt am kommenden Montag von der Tagesordnung des Kreistages genommen werden.

Freitag, 12.06.2020, 15:00 Uhr
Die Diskussionen um die Kampa-Halle gehen weiter. Foto: Volker Krusche
Die Diskussionen um die Kampa-Halle gehen weiter. Foto: Volker Krusche

Damit folgten die beiden großen Fraktionen in der gemeinsamen Sitzung des Kreis-Bauausschusses, des Schul- und des Sportausschusses ihrer zuvor in einer Pressekonferenz gemachten Ankündigung, angesichts der Irritationen, die in den vergangenen Wochen im Zusammenhang mit der Schließung und dem beschlossenen Abriss der Kampa-Halle entstanden seien, einen Baubeschluss für die Einfachsporthalle nicht zu fassen (wir berichteten).  Die Verwaltung hatte vorgeschlagen, das 2,4 Millionen Euro teure Objekt bis zu Beginn des Schuljahres 2021/2022 zu errichten, um die Schulsportsituation an den beiden Berufskollegs in Minden zu entspannen. Außerdem soll die Halle Bestandteil des geplanten Sportcampus werden.

Auch wenn sich Uwe Lämmel – unterstützt vom Grünen Herbert Vollmer –  immer wieder für eine Zustimmung zu dem Bauvorhaben stark machte, SPD-Fraktionsvorsitzende Birgit Härtel und CDU-Fraktionschef Detlef Beckschewe erteilten eine klare Absage. Auch Matthias Beier von der Fraktionsgemeinschaft Unabhängige Bürger-UWG/AfD wich von seiner bisherigen Haltung ab und zog seine Zustimmung zurück. Dass sie nicht abstimmen würden, kündigten die Liberalen an.

Verzögerungen hinnehmbar

Es müsse vor allem noch einmal ein Blick auf die Gesamtheit geworfen werden, erklärte die Vorsitzende des Sportausschusses Ulrike Grannemann (SPD). Es sei vor dem Hintergrund der Diskussion um die Zukunft der Kampa-Halle und des geplanten Sportcampus Zeit, innezuhalten. Dabei unterstrich Ulrich Pock (SPD), dass die Interessen der Berufskollegs trotz des Aussetzens der Entscheidung über den Bau der Sporthalle weiterhin „sehr ernst genommen“ würden. Etwaige Verzögerungen seien hinnehmbar.

Bauausschuss-Vorsitzender Marco Rinne formulierte den Vorschlag, auf die Abstimmung in der gemeinsamen Sitzung der drei Ausschüsse zu verzichten. Landrat Ralf Niermann kündigte an, zu Beginn der Kreistagssitzung am kommenden Montag über die Absetzung des Tagesordnungspunktes abstimmen zu lassen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7446897?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2643776%2F
Die Evakuierung läuft
Nach dem Fund einer 250-Kilo-Fliegerbombe an der Husener Straße laufen die Evakuierungsmaßnahmen an. Entschärft werden soll die Bombe von Karl-Heinz Clemens aus Elsen (rechts) und Ralf Kuhlpeter aus Sande (links) vom Kampfmittelbeseitigungsdienst.
Nachrichten-Ticker