SPD-Kandidat Ingo Ellerkamp kann sich Chancen bei der Stichwahl ausrechnen
CDU-Kandidatin Anna Bölling liegt bei Minden-Lübbecker Landratswahl vorn

Minden (WB). Anna Bölling (CDU) liegt im Rennen um das Landratsamt im Kreis Minden-Lübbecke vorn. Die 40-jährige Mindenerin konnte sich mit 46,3 Prozent der Stimmen die beste Ausgangsposition für die Stichwahl in zwei Wochen sichern. SPD-Kandidat Ingo Ellerkamp darf sich mit 31,5 Prozent noch Chancen ausrechnen.

Montag, 14.09.2020, 06:35 Uhr aktualisiert: 14.09.2020, 06:54 Uhr
Anna Katharina Bölling (CDU). Foto:
Anna Katharina Bölling (CDU).

Bölling zeigte sich selbst überrascht über ihr Abschneiden im „roten“ Mühlenkreis: „Ich hatte gehofft, dass eine Vier vorne steht, und das ist jetzt so. So gut hatte ich das Ergebnis nicht erwartet, aber ich bin noch längst nicht durch.“

Ingo Ellerkamp versteckte eine gewisse Enttäuschung nicht: „Tatsächlich habe ich mir gewünscht, dass es etwas knapper wird.“ Er setze jetzt auf die nächsten zwei Wochen bis zur Stichwahl.

SPD-Kandidat Ingo Ellerkamp.

SPD-Kandidat Ingo Ellerkamp.

Mit 15,4 Prozent verbesserte der Grünen-Landratskandidat Siegfried Gutsche dem Aufwärtstrend seiner Partei entsprechend sein Abschneiden gegenüber 2014 (8,8 Prozent) deutlich. „Das ist ein tolles Ergebnis für die Grünen“, sagte Gutsche. „Ich hätte mich gerne an einer möglichen Stichwahl beteiligt, aber ich bin auch Realist.”

AfD-Kandidat Thomas Röckemann erzielte 6,8 Prozent.

Hier geht es zu weiteren Ergebnissen aus den Kommunen im Altkreis Lübbecke und aus Bad Oeynhausen .

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7582555?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2643776%2F
Klatsche für Arminia
Stefan Ortega Moreno im Bielefelder Tor hat einmal mehr das Nachsehen: Andre Silva (Nummer 33) trifft für Frankfurt.
Nachrichten-Ticker