Auch eine Folge der Pandemie: Kreis-Finanzausschuss diskutiert über Einsparpotenziale
„Neudenken des Kreishaushaltes“

Minden/Lübbecke -

Ein Neudenken des Kreishaushaltes hat der Vorsitzende des Kreis-Finanzausschusses, Detlef Beckschewe, zur Diskussion gestellt. „Wir können nicht so weitermachen wie bisher“, sagte der Christdemokrat in der jüngsten Sitzung des Kreistagsgremiums am Dienstag. Von Hans-Jürgen Amtage
Donnerstag, 22.04.2021, 03:00 Uhr
Veröffentlicht: Donnerstag, 22.04.2021, 03:00 Uhr
Der Minden-Lübbecker Finanzausschuss hat im Kreishaus in Minden getagt.
Der Minden-Lübbecker Finanzausschuss hat im Kreishaus in Minden getagt. Foto: Arndt Hoppe
Es gelte, einen sinnvollen gemeinsamen Weg für Einsparpotenziale zu finden, so der Ausschuss- und CDU-Fraktionsvorsitzende. Auch vor dem Hintergrund der Folgen der Corona-Pandemie sei damit zu rechnen, dass die Kreisumlage, die durch die Städte und Gemeinden des Mühlenkreises finanziert wird, erhöht werden müsse.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7928658?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2643776%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7928658?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2643776%2F
Der Nahost-Konflikt - ein Kampf um Land und Sicherheit
Raketen werden im südlichen Gazastreifen in Richtung Israel abgefeuert.
Nachrichten-Ticker