>

Mo., 07.11.2016

Petershagen: Spaziergängerin findet die ausgesetzten Tiere in einem Wald Frau findet Katzenbabys in zugeklebtem Karton

Eine Spaziergängerin fand den Karton am Sonntagvormittag nahe der Ilveser Straße in Petershagen. Sie habe aus dem Inneren »wimmernde Laute« wahrgenommen, berichtete die Frau der Polizei.

Eine Spaziergängerin fand den Karton am Sonntagvormittag nahe der Ilveser Straße in Petershagen. Sie habe aus dem Inneren »wimmernde Laute« wahrgenommen, berichtete die Frau der Polizei. Foto: Polizei

Petershagen (WB). Eine Spaziergängerin hat in einem Wald in Petershagen (Kreis Minden-Lübbecke) zwei ausgesetzte Katzenbabys gefunden. Die Tiere waren nach Polizeiangaben in einem zugeklebtem Pappkarton eingeschlossen.

Eines der geretteten Katzenbabys. Foto: Polizei

Nachdem die Katzen zunächst bei der Polizei unterkamen, befinden sie sich nun im Tierheim Minden.

Die Polizei fertigte eine Strafanzeige wegen des Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz.

Wie lange sich die ausgesetzten Kätzchen in dieser hilflosen Situation befanden, sei unklar, teilte die Polizei mit.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4419077?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2516093%2F2198399%2F2643772%2F