Petershagen: Unbekannte flüchten ohne Beute
Maskierte Männer brechen in Reisebüro ein

Petershagen (WB). Zwei mit Sturmhauben maskierte Männer sind in der Nacht zu Montag in ein Reisebüro in der Bahnhofstraße eingebrochen. Als Anwohner dies bemerkten, flüchteten die Kriminellen ohne Beute zu Fuß.

Dienstag, 19.02.2019, 13:54 Uhr aktualisiert: 19.02.2019, 13:56 Uhr
Symbolbild. Foto: Friso Gentsch
Symbolbild. Foto: Friso Gentsch

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei verschafften sich die mit Jeanshosen und Steppjacken bekleideten Unbekannten um kurz nach 3 Uhr gewaltsamen Zutritt zu dem Gebäude im Stadtteil Lahde, indem sie ein Fenster aufhebelten. Im Anschluss machten sich die etwa 1,80 Meter großen Männer an dem Geschäftstresor zu schaffen.

Als sie sich dabei offenbar gestört fühlten, nahmen sie Reißaus. Zeugen konnten die Einbrecher noch beobachten und den zwischenzeitlich alarmierten Polizisten eine Beschreibung der Flüchtigen geben.

Eine Fahndung der Polizei nach den Gesuchten brachte in der Dunkelheit keinen Erfolg. Möglicherweise nutzte das Duo für seine weitere Flucht ein in der Umgebung abgestelltes Fahrzeug. Daher bitten die Ermittler um entsprechende Hinweise unter Telefon 0571/88660.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6403498?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2643772%2F
Der alte „Snoopy“ genießt die Gesellschaft zweier Damen
Die beiden jungen Damen sind gut fürs Lebensgefühl des alten Nashornbullen im Safariland Stukenbrock. Wenn die Somali-Schwarzkopfschafe „Claudia“ und „Michaela“ mit dem Popo wackeln, trottet ihnen „Snoopy“ hinterher. Foto: Monika Schönfeld
Nachrichten-Ticker