70-Jährige wird bei Unfall an unbeschranktem Bahnübergang in Döhren verletzt
Auto kollidiert mit Güterzug

Petershagen (WB). Eine 70-jährige Autofahrerin ist am frühen Samstagmorgen in Döhren an einem Bahnübergang mit einem Güterzug kollidiert. Die Petershagenerin war mit ihrem VW-Tiguan auf der Straße »Auf dem Brame« in Richtung der B482 unterwegs.

Sonntag, 20.10.2019, 10:49 Uhr aktualisiert: 20.10.2019, 11:20 Uhr
Der VW-Tiguan einer 70-Jährigen ist auf der Straße »Auf dem Brame« am frühen Samstagmorgen mit einem Güterzug kollidiert. Die Fahrerin des Wagens kam verletzt ins Johannes-Wesling-Klinikum. Foto: Polizei Minden-Lübbecke
Der VW-Tiguan einer 70-Jährigen ist auf der Straße »Auf dem Brame« am frühen Samstagmorgen mit einem Güterzug kollidiert. Die Fahrerin des Wagens kam verletzt ins Johannes-Wesling-Klinikum. Foto: Polizei Minden-Lübbecke

Die 70-Jährige übersah Polizeiangaben zufolge an dem unbeschrankten Bahnübergang einen von links herannahenden Güterzug. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge, wodurch der Pkw auf den angrenzenden Grünstreifen geschoben wurde. Die Frau sei durch den Unfall verletzt worden und habe vor Ort medizinisch versorgt werden müssen, teilte die Polizei mit. Im Anschluss habe sie ein Rettungswagen zur stationären Versorgung ins Johannes-Wesling-Klinikum nach Minden gebracht.

Die 40-jährige Zugführerin blieb unverletzt, der entstandene Sachschaden wird auf mehr als 20.000 Euro geschätzt.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7010896?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2643772%2F
Vergewaltigungsvorwürfe: Beschuldigter Arzt nimmt sich das Leben
Der Mann saß in der Untersuchungshaft in der JVA Bielefeld-Brackwede. Foto: Thomas F. Starke
Nachrichten-Ticker