>

Mo., 17.11.2014

Schüler droht nach Streit mit seiner Mutter, sich etwas anzutun 15-Jähriger löst SEK-Einsatz aus

Symbolbild.

Symbolbild.

Porta Westfalica (WB). Ein erst 15-jähriger Schüler hat mit seiner Drohung, sich etwas antun zu wollen, am Montagvormittag einen Polizeieinsatz in Porta Westfalica-Hausberge (Kreis Minden-Lübbecke) ausgelöst.

Nachdem er am Morgen nach einem Streit mit seiner Mutter dieser eine Waffe zeigte, verließ die Frau das Haus und alarmierte die Polizei.

Die zog Beamte einer Verhandlungsgruppe und eines Spezialeinsatzkommandos (SEK) aus Bielefeld hinzu. Nach einer Kontaktaufnahme mit dem Jungen konnten die Spezialisten ihn wenig später in Gewahrsam nehmen.

Die Beamten fanden in der Wohnung mehrere Softair-Waffen, darunter auch ein täuschend echt aussehendes Gewehr.

Fachleute kümmerten sich anschließend um den psychisch labil wirkenden Jungen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2882599?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2516093%2F2198399%2F2643768%2F