Unfall an der Anschlussstelle Porta Westfalica
Drei Autos fahren auf regennasser A2 ineinander – 20 Kilometer Stau

Porta Westfalica (dpa). Vermutlich wegen zu hohen Tempos im Regen ist ein Auto beim Auffahren auf die Autobahn 2 in Porta Westfalica ins Schleudern gekommen und hat zwei andere Fahrzeuge gerammt.

Montag, 21.08.2017, 07:13 Uhr aktualisiert: 21.08.2017, 07:15 Uhr
Symbolbild. Foto: dpa
Symbolbild. Foto: dpa

Ein Mitfahrer in einem der anderen Fahrzeuge wurde dabei am Sonntagabend schwer verletzt, wie die Polizei mitteilte. Er kam in ein Krankenhaus. Der 27-jährige Unfallverursacher und alle übrigen Beteiligten blieben unverletzt.

Laut Polizei hatte sich der Unfall gegen 18 Uhr an der Anschlussstelle Porta Westfalica ereignet. Nachdem sich das Auto des 27-Jährigen mehrfach um die eigene Achse gedreht hat, geriet dieses auf den linken Fahrstreifen und stieß mit dem Audi eines 25-Jährigen zusammen.

Ein nachfolgender 35-Jähriger konnte dem Auto nocht mehr ausweichen und kollidierte ebenfalls.

Zur Bergung der drei Autos musste die A2 für rund eineinhalb Stunden in Richtung Dortmund gesperrt werden. Der Verkehr staute sich auf bis zu 20 Kilometern, zeitweise bis nach Niedersachsen hinein. An den drei Unfallfahrzeugen entstanden insgesamt rund 22.000 Euro Sachschaden.

 

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5090894?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2643768%2F
Rentner schießt auf Nachbarn
Justizbeamte brachten den gehbehinderten Angeklagten von der Pflegeabteilung der Justizvollzugsanstalt Hövelhof zum Landgericht nach Detmold, wo sich der 76-Jährige am Montag verantworten musste. Foto: Althoff
Nachrichten-Ticker