Bissiger und schlagfertiger Auftritt des Bundesfinanzministers
Schäuble greift Gauland an

Porta Westfalica (WB/tho). Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) attackiert den AfD-Spitzenkandidaten Alexander Gauland.

Mittwoch, 30.08.2017, 20:00 Uhr aktualisiert: 31.08.2017, 14:09 Uhr
Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) in Porta Westfalica. Foto: Oliver Schwabe
Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) in Porta Westfalica. Foto: Oliver Schwabe

Wolfgang Schäuble in Porta Westfalica

1/15
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe

 Zu   dessen Worten über Integrationsstaatsministerin Aydan Özoguz (SPD) (»in Anatolien entsorgen«) sagte er: »Das, was dieser Herr Gauland gesagt hat, das hat nun mit Anstand nichts mehr zu tun.«

Bei einem Wahlkampfauftritt in Porta Westfalica zeigte sich der 74-Jährige bissig, witzig und schlagfertig.

Gut 200 Zuhörer in einer improvisierten Veranstaltungshalle, dem früheren »Teppichland« im Gewerbegebiet Barkhausen, applaudierten häufig. 

Mehr lesen Sie am Donnerstag, 31. August, im WESTFALEN-BLATT, Politikteil und Lokalteil Lübbecke.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5114292?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2643768%2F
Datenpanne: Inzidenz steigt auf 41 – doch Kreis darf nicht sofort handeln
22 Neuinfektionen sind am Samstag gemeldet worden. Foto: dpa
Nachrichten-Ticker