Mi., 20.06.2018

Tat im Weserbergland Mann will sich und Ex-Frau verbrennen – Schwere Verletzungen

Symbolbild.

Symbolbild. Foto: Jörn Hannemann

Rinteln (dpa). Ein Mann im Weserbergland hat am Mittwochmorgen versucht, sich und seine frühere Ehefrau zu verbrennen.

Dabei erlitt der Mann schwerste Brandverletzungen und musste mit dem Hubschrauber ins Krankenhaus geflogen werden, wie ein Polizeisprecher in Stadthagen sagte.

Der Mann war gewaltsam in die Wohnung seiner Ex-Frau in der Ortschaft Schaumburg in Rinteln, nahe Porta Westfalica, eingedrungen, hatte sich und die Frau auf dem Balkon mit einer brennbaren Flüssigkeit überschüttet und dann angezündet.

Während er selbst schwerste Verletzungen erlitten habe, sei es dem Mann nicht gelungen, die Frau in Brand zu setzen, sagte der Sprecher.

Die Ermittler gehen von einer Beziehungstat aus. Weitere Einzelheiten wollte die Polizei aus ermittlungstaktischen Gründen nicht nennen.

 

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5835895?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2643768%2F