Mehrere Autos krachen auf der B482 zusammen – Bundesstraße kurzzeitig voll gesperrt
Vier Schwerverletzte bei Unfall in Porta Westfalica

Porta Westfalica (WB). Zu einem schweren Verkehrsunfall auf der Bundesstraße B482 in Porta Westfalica kam es am Freitag um 11.45 Uhr. Mehrere Fahrzeuge sind dabei kollidiert. »Insgesamt fünf Personen wurden verletzt, vier davon schwer«, sagt Michael Horst, der Sprecher der Feuerwehr.

Freitag, 08.11.2019, 14:07 Uhr aktualisiert: 08.11.2019, 14:24 Uhr
Bei einem Unfall auf der B482 in Porta Westfalica krachten mehrere Autos zusammen. Vier Menschen wurden dabei schwer verletzt. Foto: Feuerwehr Porta/Michael Horst
Bei einem Unfall auf der B482 in Porta Westfalica krachten mehrere Autos zusammen. Vier Menschen wurden dabei schwer verletzt. Foto: Feuerwehr Porta/Michael Horst

Schwerer Unfall auf B482 in Porta Westfalica

1/9
  • Foto: Feuerwehr Porta/Michael Horst
  • Foto: Feuerwehr Porta/Michael Horst
  • Foto: Feuerwehr Porta/Michael Horst
  • Foto: Feuerwehr Porta/Michael Horst
  • Foto: Feuerwehr Porta/Michael Horst
  • Foto: Feuerwehr Porta/Michael Horst
  • Foto: Feuerwehr Porta/Michael Horst
  • Foto: Feuerwehr Porta/Michael Horst
  • Foto: Feuerwehr Porta/Michael Horst

Die Spur des schweren Unfalls in der Nähe der Auffahrt zur Autobahn 2 war über eine Strecke von etwa 400 Metern zu sehen. Abgerissene Reifen und Trümmer lagen auf der Straße.

Acht Autos kollidiert

Insgesamt acht Fahrzeuge sollen laut Feuerwehr bei der Kollision betroffen gewesen sein. Der Grund des Crashs ist unklar. »Die Unfallursache ist der Feuerwehr momentan nicht bekannt«, sagt Michael Horst.

Als die Rettungskräfte eintrafen, befanden sich noch Personen in den Fahrzeugen. Diese wurden durch Rettungsdienst und Feuerwehr versorgt und aus den Fahrzeugen befreit. »Die Verletzten wurden auf die Krankenhäuser Minden und Bad Oeynhausen verteilt«, sagt Horst.

Die Feuerwehr sicherte die Einsatzstelle und streute ausgelaufene Betriebsmittel ab. Die B482 war während des Einsatzes vollgesperrt, es entstanden erhebliche Rückstaus. Im Einsatz waren drei Rettungswagen, ein Krankentransportwagen und ein Notarzt im Einsatz.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7050642?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2643768%2F
0:2, 3:2, 3:4 – SCP verliert erneut
In der Klemme: Christopher Antwi-Adjei wird hier gleich von zwei Hamburgern bedrängt. Foto: Wilfried Hiegemann
Nachrichten-Ticker