Am frühen Donnerstagmorgen sind in Veltheim drei eingeschlossene Menschen über die Drehleiter aus einem brennenden Wohnhaus gerettet worden. Der Feuerwehreinsatz in der Siedlung Mühlenbach dauerte mehrere Stunden.
Feuerwehr rettet Menschen aus brennendem Haus

Porta Westfalica-Veltheim (WB). Am frühen Donnerstagmorgen sind in Veltheim drei eingeschlossene Menschen über die Drehleiter aus einem brennenden Wohnhaus gerettet worden. Der Feuerwehreinsatz in der Siedlung Mühlenbach dauerte mehrere Stunden.

Donnerstag, 19.12.2019, 11:13 Uhr aktualisiert: 19.12.2019, 11:16 Uhr
Drei Personen sind im Obergeschoss des brennenden Hauses eingeschlossen und müssen von den Feuerwehrleuten gerettet werden. Foto: Feuerwehr Porta/Michael Horst
Drei Personen sind im Obergeschoss des brennenden Hauses eingeschlossen und müssen von den Feuerwehrleuten gerettet werden. Foto: Feuerwehr Porta/Michael Horst

Bei dem betroffenen Gebäude handele es sich um das ehemalige Bläserkreis-Haus, wie die Feuerwehr mitteilt. Das Gebäude ist städtisches Eigentum und wird zur Unterbringung von Obdachlosen und/oder sozial Schwachen genutzt. In dem Gebäude seien mehrere Personen untergebracht gewesen. Sechs Personen waren nach Angaben der Feuerwehr von dem Brand betroffen, drei mussten über die Drehleiter gerettet werden.

Das betroffene Zimmer ist völlig zerstört worden.

Das betroffene Zimmer ist völlig zerstört worden. Foto: Feuerwehr Porta/Michael Horst

Der Brandherd habe in einem Zimmer links neben dem Wohnhauseingang gelegen, bei Eintreffen der Feuerwehr hätten Flammen bereits durch ein Fenster im Erdgeschoss geschlagen, berichtete Michael Horst von der Freiwilligen Feuerwehr. Drei Personen hätten das Gebäude aus eigener Kraft verlassen können, drei weitere hätten sich noch im ersten Obergeschoss befunden. Eine Person habe auf dem Treppenabsatz gelegen und konnte sich aus eigener Kraft nicht mehr bewegen können.

Drei Personen gerettet und ärztlich versorgt

Mit der Drehleiter hätten die Einsatzkräfte die Personen aus dem oberen Stockwerk gerettet, sie wurden notärztlich versorgt. Weil eine weibliche Person zwischenzeitlich vermisst wurde, haben Trupps unter schwerem Atemschutz das gesamte Gebäude abgesucht. Wie sich herausstellte, habe sich die Frau schon länger nicht mehr in dem Haus aufgehalten.

Das Feuer habe schnell gelöscht werden können, das betroffene Zimmer sei allerdings komplett zerstört worden, berichtet Michael Horst weiter. Im gesamten Gebäude sei es zu sogenannten Rauchschäden gekommen. Den Einsatz leitete Axel Müller, vor Ort waren Einsatzkräfte der Hauptamtlichen Feuer- und Rettungswache sowie der Ehrenamtlichen Löschgruppen: Veltheim-Möllbergen, Eisbergen, Lohfeld und Holzhausen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7142417?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2643768%2F
Arminia und der Karten-Ärger
Zu 20 Prozent darf die Schüco-Arena am Samstag ausgelastet werden. Die Registrierung für die etwa 5400 Karten sorgt für Probleme. Foto: Thomas F. Starke
Nachrichten-Ticker