Porta Westfalica: Feuerwehreinsatz in Wohnhaus in Veltheim
Hat Ofen Schlafzimmerfußboden in Brand gesetzt?

Porta Westfalica-Veltheim -

Die Freiwillige Feuerwehr Porta Westfalica wurde am Samstagabend kurz vor 20 Uhr zu einem Zimmerbrand im Ortsteil Veltheim, Ravensberger Straße, gerufen. In einem Schlafzimmer war es zu einem Brand gekommen, verletzt wurde niemand. Das Forschen nach der Brandursache ergab eine ungewöhnliche Erklärung.

Sonntag, 10.01.2021, 07:32 Uhr aktualisiert: 10.01.2021, 07:34 Uhr
Der Brand hatte bereits den hölzernen Fußboden des Zimmers durchschlagen, als die Feuerwehrleute dazukamen. Mit einer Kettensäge wurde der Fußboden geöffnet und ein brennender Balken und Teile der Deckenkonstruktion entfernt.
Der Brand hatte bereits den hölzernen Fußboden des Zimmers durchschlagen, als die Feuerwehrleute dazukamen. Mit einer Kettensäge wurde der Fußboden geöffnet und ein brennender Balken und Teile der Deckenkonstruktion entfernt. Foto: Michael Horst / Feuerwehr Porta

 

Bei Eintreffen der Feuerwehr befand sich der Bewohner der betroffenen Wohnung einem Einsatzbericht zufolge bereits mit seinem Hund vor dem Haus. Ein weiterer Bewohner des 1. OG war nicht vor Ort.

In einem Schlafzimmer im Erdgeschoß war den Angaben zufolge in einer Ecke des Zimmers ein Brand ausgebrochen, das Zimmer war stark verraucht. Der Brand hatte bereits den hölzernen Fußboden durchschlagen und war im Keller darunter sichtbar.

Bei dem betroffenen Gebäude handelt es sich um ein alleinstehendes, älteres, ehemaliges Bauernhaus an der Ravensberger Straße zwischen Veltheim und Eisbergen. Die Decken bestehen aus Holz.

Zur Brandbekämpfung wurden sechs Atemschutztrupps eingesetzt oder standen bereit. Mit einer Kettensäge wurde der Fußboden im Schlafzimmer geöffnet und ein brennender Balken und Teile der Deckenkonstruktion entfernt und abgelöscht. Mit einer Wärmebildkamera wurde die Brandstelle immer wieder überprüft und abgelöscht, der Fußboden musste weiter geöffnet werden. Ein Hochdrucklüfter wurde eingesetzt.

Im weiteren Einsatzverlauf bestellte die Feuerwehr auch einen Schornsteinfeger. Direkt an der Brandstelle verläuft nämlich ein Schornstein an der Wand. Auf der Rückseite wurde ein Holzofen an diesem Schornstein betrieben. Nach Öffnung der Decke und Begutachtung der Lage/Konstruktion durch den Schornsteinfeger wird laut Feuerwehr nun vermutet, dass ein Balken des Schlafzimmerfußbodens seinen Auflagepunkt im Schornstein hatte, das heißt, der Balken ragte zum Teil in den Schornstein und ist „wahrscheinlich durch den Betrieb des Holzofens in Brand geraten“. Der Brand dehnte sich dann wohl vom Schornstein in die Holzkonstruktion des Fußbodens aus und durchschlug diesen.

Der Bewohner der betroffenen Wohnung kam offenbar bei einer Verwandten unter. Die obere Wohnung ist dem Einsatzbericht zufolge durch den Brand nicht betroffen.

Die Feuerwehr beendete ihren Einsatz vor Ort gegen 21.40 Uhr. Dabei waren die Hauptamtliche Feuer- und Rettungswache sowie die ehrenamtlichen Löschgruppen Veltheim-Möllbergen, Eisbergen, Lohfeld und Holzhausen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7759138?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2643768%2F
Landkreise fordern normalen Unterricht im Juni
Hochgestellte Stühle in einem leeren Klassenzimmer einer Gesamtschule.
Nachrichten-Ticker