Mo., 11.02.2019

Ratsherr Karlheinz Gottlieb aus Preußisch Oldendorf und Partnerin verunglücken Ratsherr stirbt bei Verkehrsunfall

Unfall mit tödlichem Ausgang: Die Rettungskräfte befreien mit hydraulischem Rettungsgerät die Insassen des VW. Trotz aller Bemühungen sterben zwei Preußisch Oldendorfer kurz darauf an der Unfallstelle.

Unfall mit tödlichem Ausgang: Die Rettungskräfte befreien mit hydraulischem Rettungsgerät die Insassen des VW. Trotz aller Bemühungen sterben zwei Preußisch Oldendorfer kurz darauf an der Unfallstelle. Foto: Marc Henkel/Freiwillige Feuerwehren Nienburg/Weser

Von Friederike Niemeyer

Preußisch Oldendorf/Nienburg (WB). Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der B214 bei Nienburg sind am Samstagabend zwei Preußisch Oldendorfer tödlich verunglückt: CDU-Ratsherr Karlheinz Gottlieb und seine Lebensgefährtin.

Die 63-jährige Lashorsterin saß am Steuer eines VW Fox, ihr Partner Karlheinz Gottlieb (73) auf dem Beifahrersitz, als sich der tragische Unfall ereignete. Nach Angaben der Polizei waren sie am Samstag gegen 19 Uhr auf der B214 in der niedersächsischen Samtgemeinde Steimbke in Richtung Nienburg unterwegs.

Ratsherr Karlheinz Gottlieb (73) ist bei einem tragischen Verkehrsunfall ums Leben gekommen.

Nach Angaben der Polizei wollte ein 42-jähriger Fahrer eines VW Multivans mit Nienburger Kennzeichen einen leeren Reisebus auf der Gegenfahrbahn überholen, übersah dabei aber den Kleinwagen der Preußisch Oldendorfer, die ihm entgegenkamen. Es kam zum Frontal-Zusammenstoß.

Im Auto eingeklemmt

Ein weiteres Auto krachte von hinten auf den VW Fox: Der Fahrer dieses BMW hatte trotz Vollbremsung den Aufprall nicht mehr verhindern können. Ein weiteres nachfolgendes Fahrzeug konnte noch rechtzeitig gebremst werden. Der Reisebus blieb von der Karambolage ebenfalls verschont. 80 Rettungskräfte von Freiwilliger Feuerwehr, Rettungswache und Polizei waren im Einsatz, um den Verletzten zu helfen.

Wie die Feuerwehr Steimbke mitteilt, konnte sich der leicht verletzte BMW-Fahrer selbst aus dem Fahrzeug befreien. Der 42-jährige Van-Fahrer sowie die beiden Preußisch Oldendorfer waren jedoch eingeklemmt. Trotz Schock habe der BMW-Fahrer sowie eine weitere Unfallzeugin Erste Hilfe geleistet, berichtet Feuerwehrsprecher Marc Henkel.

60 Minuten mit Rettungsschere

Der 42-Jährige konnte rasch aus dem VW-Transporter befreit und mit schweren Verletzungen ins Klinikum Hannover gebracht werden. Die beiden Insassen des Fox waren hingegen so massiv eingeklemmt, dass die Feuerwehr mehr als 60 Minuten für ihre Befreiung mit hydraulischem Rettungsgerät benötigte. Tragisch: Kurz nach dieser Rettung erlagen die beiden Lashorster noch am Unfallort ihren schweren Verletzungen.

Der BMW-Fahrer und sein ebenfalls leicht verletzter Beifahrer wurden ins Krankenhaus gebracht. Die Bundesstraße 214 war über mehrere Stunden gesperrt. Die Polizei hat zur Ermittlung der genauen Unfallumstände einen Gutachter eingesetzt.

Engagiert für Lashorst

Die Nachricht vom Tod Karlheinz Gottliebs hat sich am Sonntag in seinen Heimatdorf Lashorst und unter seinen Parteifreunden verbreitet und tiefe Erschütterung ausgelöst. Karlheinz Gottlieb, Techniker von Beruf, war seit 2004 für die CDU im Stadtrat und vertrat dort den Wahlbezirk Hedem/Lashorst, aktuell war er auch zweiter stellvertretender Fraktionsvorsitzender. Der 73-Jährige gehörte mehreren Fachausschüssen an, den Sozial- und Jugendausschuss leitete er als Vorsitzender. Außerdem engagierte sich Gottlieb in der Arbeitnehmervereinigung der CDU.

Privat gehörte das ganze Herzblut des Vaters zweiter erwachsener Kinder seinem Heimatdorf Lashorst, wo er besonders im Heimatverein Singgemeinde Lashorst aktiv war.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6383180?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516040%2F