33-Jähriger aus Werther befreit sich selbst aus Auto
Renault überschlägt sich

Preußisch Oldendorf/Werther (WB). Ein 33-Jähriger aus Werther hat sich in Preußisch Oldendorf mit seinem Auto überschlagen, nachdem er von der Straße abgekommen ist.

Montag, 04.03.2019, 10:45 Uhr aktualisiert: 04.03.2019, 16:22 Uhr
Das Auto des 33-Jährigen aus Werther überschlug sich und kam auf dem Dach zum Stillstand. Foto: Polizei Minden-Lübbecke
Das Auto des 33-Jährigen aus Werther überschlug sich und kam auf dem Dach zum Stillstand. Foto: Polizei Minden-Lübbecke

Gegen 20.15 Uhr am Sonntag fuhr ein 33-Jähriger in einem Renault die Bergstraße in Richtung Preußisch Oldendorf lang. Kurz hinter dem Kamm des Wiehengebirges kam der Mann aus Werther nach links von der Fahrbahn ab, rutschte in den Graben und prallte dort gegen den angrenzenden Hang. Dadurch überschlug sich das Fahrzeug und kam auf dem Dach zum Stillstand.

Der Fahrer wurde verletzt, konnte sich aber selber aus dem Fahrzeug befreien. Ersthelfer betreuten ihn bis zum Eintreffen der alarmierten Rettungskräfte, die ihn anschließend ins Krankenhaus Lübbecke einlieferten. Der Renault wurde abgeschleppt.

 

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6443973?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516040%2F
Ärger um Abstandsregel und Maskenpflicht
Wie auf diesem Foto zu sehen ist, sind die Abstandsregeln nicht eingehalten worden. Auch einen Mund-Nasen-Schutz haben die meisten Schüler nicht getragen. Foto:
Nachrichten-Ticker