Sitzung im Backhaus: Nachbarschaftsgemeinschaft in Bad Holzhausen wählt Vorstand
Sellenriek führt den Kern

Preußisch Oldendorf (WB). 2008 hat Carsten Skeretsch den Vorsitz der Nachbarschaftsgemeinschaft Heddinghauser Kern übernommen und seitdem die Geschicke des Vereins geleitet – ganz im Sinne des vorigen Vorsitzenden Wilhelm Blotevogel. Mit viel Lob und einigen Geschenken haben ihn die Mitglieder nach elf Jahren aus dem Amt verabschiedet.

Donnerstag, 14.03.2019, 06:00 Uhr
Den neuen Vorstand des Heddinghauser Kerns bilden (von links): Katrin Sellenriek, Petra Leese, Uwe Klingenhagen, Elke Klingenhagen, Thomas Haspelmann, Frank Sellenriek, Bernd Lömker, Stefan Klausing, Carsten Skeretsch, Astrid Rullmann und Bernd Nimtzik. Foto: Silke Birkemeyer
Den neuen Vorstand des Heddinghauser Kerns bilden (von links): Katrin Sellenriek, Petra Leese, Uwe Klingenhagen, Elke Klingenhagen, Thomas Haspelmann, Frank Sellenriek, Bernd Lömker, Stefan Klausing, Carsten Skeretsch, Astrid Rullmann und Bernd Nimtzik.

Vorstandsmitglied Bernd Lömker erinnerte in seiner Rede an die elfjährige überaus erfolgreiche Amtszeit von Carsten Skeretsch. »Das war aller Ehren wert«, bescheinigte er im Namen aller Mitglieder dem scheidenden Vorstandsmitglied. Zu seiner Amtseinführung 2008, so erinnerte Lömker, hätte es klare Vorgaben vom damaligen Vorstand gegeben, wie zum Beispiel die Weiterführung der Veranstaltungen, die Aufrechterhaltung der guten Beziehungen zu den anderen Vereinen und den Gewerbetreibenden und natürlich die Pflege des alten Backhauses. Mit einer Quote zwischen 99 und 100 Prozent fiel die Bewertung zur vollsten Zufriedenheit aller aus.

Sichtbares Zeichen für sein Engagement sei im Wesentlichen das Backhaus, das in vielen Arbeitsstunden und Abstimmungsrunden erweitert und verbessert wurde. Ob Außenanlagen, Bänke, Öfen oder eine neue Küche: Skeretsch habe sich eingesetzt. Lediglich die Nikolausfeier sei vor einigen Jahren den inflationären Auftritten des Mannes im roten Mantel in der näheren Umgebung zum Opfer gefallen. Die Boßelveranstaltung im Sommer dagegen hätte sich zu einem echten Renner entwickelt. »Wir können uns vor Anmeldungen nicht retten«, sagte Uwe Klingenberg. Die Vorstandszeit von Skeretsch habe sich außerdem durch eine stabile Kassenlage ausgezeichnet – und das trotz der vielen Investitionen, die der Verein in den vergangenen Jahren tätigte.

Fokus auf Erhalt des Backhauses

Mit Frank Sellenriek wählten die Mitglieder einen Vorstandsvorsitzenden, der das aktive Dorfgemeinschaftsleben im Kern seit Kindheitstagen kennt. »Meine Eltern haben mich immer mitgenommen«, sagte er. Seit 2014 ist er im Vorstand aktiv, zuletzt in der Funktion des Kassierers. Er wolle die Vereinsarbeit in dem bisherigen Stil und mit den gleichen Prioritäten erst einmal fortsetzen. Der Fokus liege auf dem Erhalt des Backhauses als Zentrum aller Aktivitäten und Begegnungen.

Sellenriek übernahm die Organisation der Neuwahlen. Stefan Klausing (2. Vorsitzender), Bernd Lömker (Geschäftsführer), Elke Klingenhagen und Karsten Wlecke (Einkauf), Bernd Nimtzik und Thomas Haspelmann (Technischer Dienst) wurden bestätigt. Auch das Team Uwe Klingenhagen, Petra Leese und Bärbel Stork wurde einstimmig für den Bereich Veranstaltungen wiedergewählt. Astrid Rullmann ist 1. Kassiererin, Frank Sellenriek die Stellvertretung. Neu gewählt wurde Katrin Sellenriek als Beauftragte für Kinder- und Jugendarbeit.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6469014?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516040%2F
„Ein rabenschwarzer Tag für Bielefeld“
Die Bahnhofstraße am Samstagnachmittag: Viele Menschen waren unterwegs, aber deutlich weniger als am „Black Friday“, dem Tag der Schnäppchenjäger.
Nachrichten-Ticker